Robin Quaison vom FSV Mainz 05 stärkt sich während einer Bundesliga-Partie gegen Mönchengladbach.

Wissen to go

Tipps zu Fitness, Ernährung, Erholung und Verletzungsprävention

Das Geheimnis des perfekten Pausensnacks

Im Fußball ist nicht nur die sportliche Leistung auf dem Feld von Bedeutung, sondern auch die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle. Insbesondere ein Pausensnack kann den Unterschied zwischen Erschöpfung und Spitzenleistung ausmachen. In diesem Artikel verraten wir euch das Geheimnis des perfekten Pausensnacks.

Energie auffüllen in der Pause

Die Halbzeitpause eines Fußballspiels ist mehr als nur eine Atempause für die Spieler. Sie ist eine Gelegenheit, die verbrauchte Energie wieder aufzufüllen und die Muskeln mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen. Ein idealer Pausensnack sollte dabei eine ausgewogene Mischung aus Kohlenhydraten, Proteinen und gesunden Fetten enthalten. Bananen sind beispielsweise reich an schnell verdaulichen Kohlenhydraten und Kalium, was Muskelkrämpfen entgegenwirkt.

Eine Studie der UEFA aus dem Jahr 2021 empfiehlt eine Menge von 30 bis 60 Gramm Kohlenhydraten nach dem Warmmachen und erneut in der Halbzeitpause. Mit normalen Lebensmitteln ist dies allerdings kaum zu erreichen – hierfür müsste man beispielsweise zwei große Äpfel oder drei Müsliriegel essen. Stattdessen solltet ihr auf kompakte Kohlenhydratquellen setzen, die auf wenig Volumen viele Kohlenhydrate enthalten: Das sind zum Beispiel Kohlenhydratgele oder Maltodextrinlösungen. Hierbei handelt es sich allerdings um Nahrungsergänzungsmittel: Sprecht euch deshalb unbedingt vorher mit den Verantwortlichen eures Vereins ab, bevor ihr die Mittel zu euch nehmt.

Verträglichkeit ist das Wichtigste

Neben der richtigen Auswahl der Nahrungsmittel ist auch die Menge entscheidend. Ein zu schwerer Snack kann euch träge machen, während zu wenig Nahrung die Leistungsfähigkeit negativ beeinträchtigen kann. Trinken ist ebenfalls von großer Bedeutung, um den Flüssigkeitsverlust während des Spiels auszugleichen.

Wichtig hierbei: Testet in Absprache mit den Verantwortlichen eures Vereins unterschiedliche Pausensnacks aus und schaut, wie euer Körper darauf reagiert. Die Verträglichkeit eures Körpers steht immer an erster Stelle.

Ein perfekter Pausensnack im Fußball ist kein Zufall, sondern das Ergebnis einer bewussten Ernährungsplanung. Die richtige Kombination aus Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten, gepaart mit ausreichend Flüssigkeitszufuhr, kann eure Leistung entscheidend beeinflussen. Die Halbzeitpause bietet somit nicht nur die Möglichkeit zur Regeneration, sondern auch zur gezielten Energiezufuhr.


Quelle: Gokixx

Foto: imago images/Jan Hübner

Themen
  • NewsGeschichten aus der Bundesliga und dem internationalen Fußball
    Erfahren Sie mehr
  • Wissen to goTipps zu Fitness, Ernährung, Erholung und Verletzungsprävention
    Erfahren Sie mehr
  • Fußball-Know-howNützliche Infos zu Themen wie Ausrüstung, Belastungssteuerung, Saisonvorbereitung und Immunsystem
    Erfahren Sie mehr
  • Move der Woche Trainingsübungen zu Beweglichkeit, Antritt, Stabilität, Ausdauer und Regeneration
    Erfahren Sie mehr
  • TrainingBreitet euch mit unseren Tipps ideal auf den Wettkampf vor
    Erfahren Sie mehr
  • Verletzungen im FußballWissenswertes zu den Ursachen sowie zur Prävention und zur Rückkehr ins Training und in den Wettkampf
    Erfahren Sie mehr
  • Comeback-StoriesSo kehrt ihr nach einer Sportverletzung gestärkt ins Team zurück
    Erfahren Sie mehr
  • VBG-SportreportAnalyse der Verletzungen in den zwei höchsten Ligen der Männer im Basketball, Eishockey, Fußball und Handball
    Erfahren Sie mehr
  • über Nachwuchskickerunser Webangebot für den Jugendfußball
    Erfahren Sie mehr