Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Beitrag

Informationen zu Zahlungserleichterungen

Kurzantrag Ratenzahlung Stundung

Sofern Ihr Unternehmen aus wirtschaftlichen Gründen Beiträge oder Vorschüsse nicht in einer Summe zur Fälligkeit begleichen kann, haben Sie die Möglichkeit, einen Antrag auf Ratenzahlung bzw. Stundung zu stellen.

Im Interesse der anderen Beitragszahlerinnen und Beitragszahler darf die VBG diesem Antrag nur dann stattgeben, wenn eine erhebliche Härte vorliegt. Eine erhebliche Härte liegt unter anderem vor, wenn ein Unternehmen aufgrund ungünstiger wirtschaftlicher Verhältnisse, die nicht von ihm zu vertreten sind, vorübergehend in Zahlungsschwierigkeiten geraten ist oder im Fall der sofortigen Einziehung in diese geraten würde.

Ist Ihr Unternehmen betroffen, übermitteln Sie uns einen begründeten Antrag, in dem die besondere wirtschaftliche Situation des Unternehmens schlüssig dargelegt wird. Verwenden Sie dafür gern den „Kurzantrag Ratenzahlung/Stundung“. Sie können diesen auch am Bildschirm ausfüllen und uns ausgedruckt oder über unser Kontaktformular zusenden. Wählen Sie bitte das Anliegen VBG-Mitgliedschaft / Beitrag aus. Wir werden uns schnellstmöglich um Ihren Antrag kümmern.

Wir sind verpflichtet, Beiträge und Vorschüsse rechtzeitig und vollständig zu erheben (§ 76 Absatz 1 Viertes Buch Sozialgesetzbuch - SGB IV). Der Vorschlag zur Laufzeit sollte deshalb auf einen überschaubaren Zeitraum beschränkt sein. Für eine Stundung bzw. Ratenzahlung über den 15.03.2023 hinaus stellen Sie bitte einen individuellen Antrag.

Wir behalten uns die Anforderung von (weiteren) anspruchsbegründenden Unterlagen ausdrücklich vor.

Eine Ratenzahlung bzw. Stundung wird nur gegen Verzinsung gewährt (§ 76 Absatz 2 SGB IV). Der Zinssatz liegt 2 % über dem jeweils geltenden Basiszinssatz der Deutschen Bundesbank.

Telefonisch erreichen Sie uns unter 040 5146-2940.

 

Diese Seite

RSS