Veranstaltungen im Sportverein sicher planen und durchführen - Grundlagen der Versammlungsstättenverordnung

Seminarnummer AGV S

Art des Seminars
props.seminarTypeLabelData
Status
Buchbar
Dauer
2 Tage
Thema

Arbeitsschutz organisieren

Branche

Bezahlter Sport

Zielgruppe

Unternehmer, Unternehmerinnen, Führungskräfte, freiberuflich Tätige, Selbständige

Besonderer Hinweis

Für Wach- und Sicherungsdienste sowie für professionelle Veranstalter das Seminar "Planung und Ablauf professionell gestalten: Sicherheit bei Events und Großveranstaltungen" (SIGEB) und das Seminar "Professionell und fair: Sicherheit bei Sport- und Großveranstaltungen", für Rundfunk, Theater und Veranstalter das Seminar "Sicherheit vor und hinter den Kulissen" (BST R)

Ausgangssituation und Zielgruppe

Egal ob Sportveranstaltung, Vereinsjubiläum oder Weihnachtsfeier - wenn Sie planen, Ihre Veranstaltung in einer Sport- oder Mehrzweckhalle durchzuführen und mehr als 200 Gäste erwarten, gilt die Versammlungsstättenverordnung, kurz: VStättVO. Was genau Sie dabei beachten müssen und wie Sie die Vorgaben dieser Verordnung umsetzen können, erfahren Sie in unserem Wochenendseminar.
Es richtet sich an Vorstände und Geschäftsführer von Sportvereinen sowie an alle, die mit der Planung und Durchführung derartiger Veranstaltungen beauftragt sind.

Themen im Überblick

  • Veranstaltungen des Sportvereins in Versammlungsstätten: Wer trägt wofür Verantwortung?
  • Die Versammlungsstättenverordnung: Wann gilt sie und was fordert sie?
  • Gefährdungen rechtzeitig erkennen und vermeiden: Worauf kommt es bereits bei der Planung an? Und was ist bei der Durchführung der Veranstaltung zu beachten?
  • Notfallorganisation: Erste Hilfe, Brandschutz, Flucht- und Rettungswege
  • Besondere Anforderungen an die Veranstaltungstechnik: Elektrotechnik, Lärm, Dekoration etc.

Nutzen

In unserem Seminar setzen Sie sich damit auseinander, worauf es bei einem Sicherheitskonzept für Veranstaltungen ankommt. Sie lernen die für Sie geltenden Bestimmungen kennen und können diese als roten Faden für die Planung und Durchführung Ihrer Veranstaltung nutzen.
Anhand von Fallbeispielen analysieren Sie gemeinsam mit den anderen Teilnehmern die Gefährdungen, die bei Festen und Events entstehen können und leiten daraus geeignete Sicherheitsvorkehrungen ab. Darüber hinaus entwickeln Sie eine klare Vorstellung von der Verantwortung, die Sie als Ausrichter der Veranstaltung tragen: Sie wissen, was sich hinter Begriffen wie Haftung oder Pflichtenübertragung verbirgt und worauf im Sinne der VStättVO bei Verträgen mit Dritten zu achten ist.

Hinweis

Termine

Seminartermin:

12.07.24, 13:30 Uhr- 13.07.24, 10:00 Uhr

Seminarnummer:

AGV SW2401

Akademie:

Olsberg