Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Veranstaltungen

5. Forum Licht im Dialog bei der HAW in Hamburg

Professorin Carolin Liedtke (links im Bild) von der HEW moderierte gemeinsam mit Sylke Neumann, Leiterin Fachbereich Verwaltung, die Veranstaltung.

Berich zur digitalen Veranstaltung am 5. Mai 2022

Die „Nichtvisuelle Wirkung von Licht auf den Menschen“ war Thema des 5. Forums Licht im Dialog. Die VBG lud in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften, der HAW Hamburg, am 5. Mai 2022 zu dieser Online-Streaming-Veranstaltung ein. Übertragen wurde das Forum aus der Fakultät Design, Medien und Information der HAW. Dort hat die Professorin Carolin Liedtke einen Lehrauftrag für Lichttechnik. Gemeinsam mit ihr moderierte Sylke Neumann, Leiterin Fachbereich Verwaltung, die Veranstaltung mit rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Anfang der 2000er entdeckten Wissenschaftler auf der Netzhaut des menschlichen Auges Rezeptoren, die mittels Licht Informationen in den Teil des menschlichen Gehirns transportieren, der die Regulation zeitlicher Abläufe im Körper steuert. Licht ist wichtig für die Taktung der inneren Uhr des Menschen und beeinflusst damit auch die Sicherheit, Gesundheit, Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden bei der Arbeit. 

Während Wissenschaftler noch die genaue Wirkweise untersuchen und diskutieren, wachsen mit neuen Beleuchtungstechnologien die Möglichkeiten, über künstliches Licht Einfluss auf die Gesundheit der Beschäftigten zu nehmen. Diese kann sich positiv, aber auch negativ auswirken. Deswegen ist die nichtvisuelle Wirkung von Licht ein Thema in der betrieblichen Praxis und von großem Interesse für die Mitgliedsunternehmen der VBG.

Für das Forum konnten namhafte Referentinnen und Referenten gewonnen werden, die zu dieser Thematik bereits geforscht beziehungsweise sich mit der Umsetzung der Ergebnisse aus der Forschung beschäftigt haben:

  • Im ersten Vortrag erläuterte Prof. Dr. med. Herbert Plischke (Technische Hochschule München) die grundlegenden wissenschaftlichen Erkenntnisse zur nichtvisuelle Wirkung Licht.

  • Im zweiten Vortrag ging es um Chronobiologie (unsere innere Uhr), Schlaf und Gesundheit. Dazu referierte Prof. Dr. habil. Thomas Kantermann (FOM Hochschule).

  • Johannes Zauner, Lichtplaner beim Münchner Lichtplanungs- und Ingenieurbüros «3lpi», berichtete zum gemeinsamen Projekt bei einem VBG-Mitgliedsunternehmen, in dem eine Beleuchtungsanlage im Schichtbetrieb getestet wird, bei der besonders die nichtvisuelle Wirkung von Licht berücksichtigt wird.

  • Prof. Dr. sc. nat. habil. Christoph Schierz von der Technischen Universität Ilmenau ging in seinem Vortrag der Frage nach, ob das Licht von LEDs die Gesundheit gefährden könnte.

In einer Diskussionsrunde hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, Fragen an die Referentinnen und Referenten zu stellen.

Im Anschluss gab Anna Wolf, Absolventin der HAW für „Digital Reality“, mit ihrem Vortrag Einblicke in die Arbeiten im Bereich der Virtual Reality Anwendungen an der HAW.

Über die folgenden Links können Sie die Aufzeichnungen der einzelnen Vorträge abrufen:

http://vbg.de/videos/2022/Forum_Licht_Im_Dialog/HerbertPlischke.mp4

http://vbg.de/videos/2022/Forum_Licht_Im_Dialog/JohannesZauner.mp4

http://vbg.de/videos/2022/Forum_Licht_Im_Dialog/ChristophSchierz.mp4

http://vbg.de/videos/2022/Forum_Licht_Im_Dialog/AnnaWolf.mp4


Diese Seite

RSS