Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Branchen

Straßenbahnen: Fahrdienst

Zwei Straßenbahnen nebeneinander, vorn überqueren zahlreiche Passanten die Gleise

Sicherheitsbewusste Verhalten des Fahrpersonals ist für die Verhütung von Arbeitsunfällen und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren im Fahrdienst mit Straßenbahnen, Stadtbahnen und U-Bahnen entscheidend. Das Verhalten lässt sich durch Informieren und Motivieren positiv beeinflussen. Zielgerichtete Unterweisungen bieten dafür Gelegenheit.

Als Arbeitshilfen für Vorgesetzte zur Unterweisung der Beschäftigten können Rahmenpläne auf Basis der Gefährdungsbeurteilung dienen. In diesen sind wesentliche Gesichtspunkte der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes berücksichtigt .

Der nachfolgende Muster-Rahmenplan dient als Grundlage. Abhängig von den betrieblichen Arbeitsbedingungen vor Ort und von der spezifischen Gefährdungsbeurteilung sind Anpassungen und/oder Ergänzungen notwendig.

Muster-Rahmenplan für die Unterweisung

  • Umgang mit Fahrzeugen
    • • Ein- und Aussteigen
      • Kontrolle des Fahrzeuges
      - bei Schichtbeginn
      - bei Übernahme

      • Melden von Mängeln
      • Einstellen, Arretieren des Fahrscheindruckers
      • Unterbringen der Fahrertasche
      • Sichern von Ablagen, Klappen
      • Einstellen der Spiegel
      • Rückwärtsfahren
      • Gefahren durch Stromschienen und Stromabnehmer

  • Allgemeines
    • • Organisation des Arbeitsschutzes, der Ersten Hilfe und des Notfallplans (bei traumatischen Ereignissen) im Unternehmen
      • Zuständigkeiten, Weisungsbefugnis
      • Verhalten auf dem Betriebsgelände Verkehrswege für Personen
      • Bereiche mit Arbeitsgruben
      • Geschwindigkeitsbeschränkungen
      • Betreten, Queren von Gleisen
      • Tragen von geeignetem Schuhwerk
      • Auswirkungen von Medikamenten und Suchtmitteln auf die Fahrtauglichkeit
      • Funkdisziplin Eindeutige Meldungen
      • Verwenden vorgegebener Formulierungen

  • Verhalten bei Unfällen, Störungen
    • • Benachrichtigung der Leitstelle
      • Absichern des Fahrzeuges
      • Tragen von Warnkleidung
      • Abschleppen von Fahrzeugen
      • Verwenden der Hilfskupplung
      • Umgang mit Feuerlöschern
      • Störungsbeseitigung am Fahrzeug, zum Beispiel Türstörungen
      • Notbetrieb von Hublift, Rollstuhlrampe
      • Verhalten bei Entgleisungen, gerissenem Fahrdraht
      • Verhalten bei isoliert stehendem Fahrzeug

  • Gesundheitsbewusstes Verhalten
    • • Einstellen des Fahrersitzes / der Sitzposition
      • Gewichtseinstellung
      • Bewegungsübungen
      • Gesunde Ernährung

  • Schutz vor Übergriffen Dritter
    • • Verhalten gegenüber aggressiven Fahrgästen oder Dritten
      • Verhalten bei Überfällen im Fahrzeug
      • Fahren von Straßenbahnen im Personenverkehr
      • Fahren von U-Bahnen

...................................................................................................................................................................................................................................................................

Broschüre

Geblickt? – Sicher drüber – Straßenbahn – Faltblatt

Broschüre

warnkreuz SPEZIAL Nr. 43 – Arbeiten an Oberleitungen unter Spannung