Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Verkehrs- und Transportsicherheit

Risiko-Check:
Wer klug entscheidet, gewinnt!

Mann und Frau verletzt nebeneinander stehend


UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion Verkehrssicherheit 2016

Das Erkennen und Bewerten von Risiken verläuft von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Nicht jede Gefahren-situation im Straßenverkehr lässt sich vermeiden – doch jede Person, die am Straßenverkehr teilnimmt, hat großen Einfluss auf die Höhe ihres Risikos.

Mit der diesjährigen Schwerpunktaktion möchten Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) für ein stärkeres Risikobewusstsein sensibilisieren und Lösungsansätze für das verantwortungsvolle Bewältigen von gefährlichen Verkehrssituationen anbieten. „Risiko-Check“ hinterfragt dazu typische Verhaltensweisen und gibt Raum für Entscheidungen.

Aktionsfilm

Was haben Extremsportarten und Straßenverkehr gemeinsam? Sehen Sie selbst!

Film ansehen

Medien zur Schwerpunktaktion

Personen, die Seminare oder Unterweisungen in Betrieben durchführen, können auf eine weitere Broschüre sowie spezielle Seminarmedien zurückgreifen. Die Medien sind auf einer DVD und auf der Kampagnenseite hinterlegt. Als Mitgliedsunternehmen der VBG können Sie folgende Broschüren bei uns bestellen. Geben Sie hier bitte den Suchbegriff "Risikocheck" ein.

  • RISIKOCHECK - Broschüre "Seminarprogramme" mit DVD
  • RISIKOCHECK - Zielgruppenbroschüre "Auto/Motorrad"
  • RISIKOCHECK - Zielgruppenbroschüre "Rad/zu Fuß"
  • RISIKOCHECK - Zielgruppenbroschüre "Nutzfahrzeuge"
  • RISIKOCHECK - Faltblatt mit Gewinnspiel
  • RISIKOCHECK - Aktionsplakat DIN A2


Gewinnspiel

Mann und Frau im Auto, Frau spricht, Mann hört zu


Begleitet wird die diesjährige Schwerpunktaktion von zwei Gewinnspielen. Leserinnen und Leser der „Risiko-Check“-Printmedien haben die Chance auf viele wertvolle Preise. Zusätzlich gibt es ein Online-Gewinnspiel.

Beide Gewinnspiele starten am 1. Juni 2016 und laufen bis zum 28. Februar 2017. Weitere Informationen und alle Präventionsmaterialien finden Sie ab dem 1. Juni 2016 auf der Kampagnenseite.

(Quelle: DVR)

Diese Seite

RSS