Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Arbeitsstätten gestalten

Arbeitsplätze in Gebäuden

Besprechungs- und Seminarräume

Nutzen:

Barrierefreie Besprechungs- und Seminarräume bieten eine funktionelle technische Ausstattung und schaffen eine lernförderliche und kommunikative Atmosphäre.

Bereich: Arbeitsplätze in Gebäuden

Es wird untersucht, welche möglichen Gefährdungen und Belastungen in Besprechungs- und Seminarräumen auftreten und welche Maßnahmen zu treffen sind, damit diese sicher und barrierefrei benutzt werden können. Sie können alle Planungsalternativen wählen, die die Gefährdungen vermeiden helfen. Im Folgenden finden Sie einige Hinweise zur barrierefreien Gestaltung, die sich bewährt haben.

Hinweise zu allgemeinen Aspekten der sicheren Gestaltung finden sich im gleichen Gliederungspunkt der VBG-Onlineseite "Arbeitsstätten sicher planen und gestalten".

Hinweise zur barrierefreien Gestaltung:

  • In Seminar- und Schulungsräumen sind als Wendemöglichkeit für Rollstuhlbenutzer Bewegungsflächen von mindestens 1,50 m × 1,50 m vorhanden.
  • Bei einer fest eingebauten Möblierung (Vorlesungsräume) ist 1 Prozent der Plätze, mindestens jedoch ein Platz für Rollstuhlbenutzer vorgesehen.
  • In Seminar- und Besprechungsräumen sind an Plätzen der Rollstuhlbenutzer Schreibflächen vorhanden. Zum empfehlen sind voll unterfahrbare Schreibflächen.
  • Für Menschen mit sensorischen Einschränkungen stehen Hilfen für eine barrierefreie Informationsaufnahme zur Verfügung – zum Beispiel Screenreader (Bildschirmleseprogramm).

Siehe auch Akustik, Beleuchtung

Weiterführende Informationen:

DIN 18040-1 "Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen - Teil 1: Öffentlich zugängliche Gebäude"

Diese Seite

RSS