Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Arbeitsstätten gestalten

Arbeitsplätze in Gebäuden

Faltblatt

Anforderungen an eine barrierefreie auditive Gestaltung

Akustik

Nutzen:

Durch Lärm bei der Arbeit können die Konzentration und die Sprachverständigung beeinträchtigt werden – und Lärm kann zu psychischen Fehlbeanspruchungen sowie zur Zunahme der Fehlerhäufigkeit führen. Deswegen sollten bei der Gestaltung der Räume die Lärmeinwirkungen bei der Arbeit berücksichtigt werden.

Bereich: Arbeitsplätze in Gebäuden

Es wird untersucht, welche möglichen Lärmbelastungen auftreten und welche Maßnahmen zu treffen sind, damit keine Gesundheitsgefahren durch Lärmeinwirkungen entstehen. Sie können alle Planungsalternativen wählen, die die Gefährdungen vermeiden helfen. Im Folgenden finden Sie einige Hinweise zur barrierefreien Gestaltung, die sich bewährt haben.

Hinweise zu allgemeinen Aspekten der sicheren Gestaltung finden sich im gleichen Gliederungspunkt der VBG-Onlineseite "Arbeitsstätten sicher planen und gestalten".

Hinweise zur barrierefreien Gestaltung:

  • Vermieden sind Beeinträchtigungen durch Störgeräusche innerhalb von Räumen; Lärm von außen sowie durch eine schlechte Raumakustik mit zu langen Nachhallzeiten.
  • Der Abstand zwischen Nutzsignal und Störgeräusch beträgt ? 10 dB – siehe DIN 32981, DIN EN 457 sowie das ZVEI-Merkblatt "Elektroakustische Alarmierungseinrichtungen". Zu empfehlen ist eine automatische Anpassung an wechselnde Störschallpegel – zum Beispiel Straßenverkehrsgeräusche – siehe DIN 18041.
  • Für Menschen mit eingeschränktem oder fehlendem Hörvermögen sind die räumlichen Voraussetzungen für visuelle Hilfen – zum Beispiel Absehen vom Mund, Textanzeigen, Gebärdendolmetschen – sowie elektroakustische Hilfen (induktive, Infrarot- oder FM-Übertragung) vorzusehen.
  • Alle Räume, in denen sprachlich kommuniziert wird, sollen am Hörerplatz einen Störgeräuschpegel Lp aufweisen, der unter 40 dB(A) liegt.

Weiterführende Informationen:

Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV
BGI/GUV-I 5141 "Akustik im Büro"
DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau; Anforderungen und Nachweise"
DIN 18040-1 "Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen - Teil 1: Öffentlich zugängliche Gebäude"
Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm - TA Lärm
Fachinfoblatt "Anforderungen an eine barrierefreie auditive Gestaltung"

Diese Seite

RSS