Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Sportvereine

Return-to-Competition

Verletzter Fußballspieler liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Spielfeld, hält sich den rechten Knöchel und signalisiert mit der linken Hand, dass er medizinische Hilfe benötigt.

VBG-Testmanuals zur Beurteilung der Spielfähigkeit nach Sportverletzungen

Schwere Verletzungen stellen häufig einschneidende Ereignisse in der Karriere von Sportlerinnen und Sportlern dar. Neben den akuten Beeinträchtigungen, die eine Verletzung üblicherweise mit sich bringt, sind auch immer wieder mittel- und langfristige Folgen möglich. Neben der Entwicklung chronischer Probleme infolge einer schweren Verletzung, ist nach der Rückkehr zum Sport auch das Risiko eines Rezidivs oder einer Folgeverletzung deutlich erhöht. Erschwerend kommt hinzu, dass Rezidivverletzungen in der Regel mit längeren Ausfallzeiten und mit einem schlechteren medizinischen Resultat verbunden sind.

Die VBG setzt sich deshalb grundsätzlich dafür ein, dass Athletinnen und Athleten nicht zu früh zum Sport zurückkehren. Auch wenn die erste Frage von Verletzten häufig: „Wann kann ich wieder spielen?“ lautet, ist Zeit als alleiniges Entscheidungskriterium ungeeignet. Jede Verletzung und jeder Heilungsverlauf muss individuell betrachtet werden. Zwar kann man auf der Basis von Erfahrungswerten mitunter ein grobes Zeitfenster für eine mögliche Rückkehr definieren, aber bei der eigentlichen finalen Entscheidung über eine uneingeschränkte Rückkehr zum Sport gilt es unbedingt, objektive Entscheidungskriterien, zum Beispiel im Rahmen von Funktions- und Leistungsüberprüfungen, heranzuziehen.

Idealerweise stehen zum Zeitpunkt der Entscheidung individuelle Werte von fitten, unverletzten Spielerinnen und Spielern als Referenz zur Verfügung, zum Beispiel aus einem Pre-Injury-Screening. Der Umfang der Analyse sollte sich am Schweregrad der Verletzung, der betroffenen Körperregion, dem angestrebten Sportlevel und dem Anforderungs- und Risikoprofil der Sportart orientieren.

Die folgenden Broschüren unterstützen Sie als Verantwortliche im Sport dabei, objektiv zu beurteilen, ob ein Spieler oder eine Spielerin nach seiner/ihrer Verletzung wieder uneingeschränkt ins Mannschaftstraining zurückkehren kann.

Diese Seite

RSS