Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Mitgliedschaft

Wer ist Mitglied?

Mann im Meeting schaut freundlich

Service

Kundendialog

040 5146-2940 Mo. bis Do. von 8 bis 17 und Fr. von 8 bis 15 Uhr

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Mitglied der VBG ist jedes Unternehmen, für das die VBG fachlich zuständig ist.

Die VBG ist u. a. zuständig für Banken, Versicherungen, Verwaltungen, freie Berufe und besondere Unternehmen, Unternehmen der keramischen und Glas-Industrie sowie Unternehmen der Straßenbahnen, U-Bahnen und Eisenbahnen. Aber auch Rechtsanwälte, Steuerberater, Ingenieure und Architekten gehören zur VBG.

Die Bandbreite reicht jedoch noch weiter, so gehören neben vielen anderen folgende Unternehmen zur VBG:

  • Unternehmen der IT-Branche
  • Bildungseinrichtungen
  • Beratungsunternehmen
  • Sicherheitsunternehmen
  • Zeitarbeitsunternehmen
  • Werbeunternehmen
  • Unternehmen für Freizeitgestaltung, Kunst und Kultur
  • Tourismusunternehmen
  • Sportunternehmen
  • Unternehmen der Hausbesorgung
  • Religions-/Weltanschauungsgemeinschaften
  • Unternehmen, in denen keramische Erzeugnisse, Porzellan oder Glas hergestellt werden
  • Straßen-, Stadt-, Hoch- und Untergrund-, Berg-, Seil- und Eisenbahnen

Weitere Branchen, für die die VBG zuständig ist, sowie deren Zuordnung zum Gefahrtarif der VBG, finden Sie im Stichwortverzeichnis zum Gefahrtarif 2017.

Für einzelne Unternehmensarten haben die VBG und andere Berufsgenossenschaften gemeinsame Auslegungsrichtlinien zur Zuständigkeit vereinbart.

Die VBG ist für Religionsgemeinschaften grundsätzlich die zuständige gesetzliche Unfallversicherungsträgerin. Damit Sie schnell erkennen können, ob die VBG oder eine andere Unfallversicherungsträgerin für unselbstständige Einrichtungen von Religionsgemeinschaften zuständig ist, hat die VBG zusammen mit der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ein Merkblatt erarbeitet.

Faltblatt

Stichwortverzeichnis zum Gefahrtarif 2017

Faltblatt

Auslegungsrichtlinien zur Zuständigkeit

Faltblatt

Unselbstständige Einrichtungen von Religionsgemeinschaften

Broschüre

Satzung 2012 i.d.F. des 9. Nachtrags

Diese Seite

RSS