Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Arbeitsschutz in Kleinbetrieben

Betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung

KPZ-Logo

Faltblatt

VBG-Kompetenzzentrenportal

Die Kompetenzzentren-Betreuung mit dem KPZ-Portal

Als Unternehmerin bzw. Unternehmer mit bis zu 10 Beschäftigten interessieren Sie sich für die Kompetenzzentren-Betreuung, als alternative betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuungsform nach DGUV Vorschrift 2 Anlage 4.

Was müssen Sie tun

Mit der VBG-Kundennummer und notwendigen personenbezogenen Daten melden Sie sich auf dem Kompetenzzentren-Portal an. Nach der Anmeldung wird ein branchen- und themenbezogenes Selbstlernen online absolviert.

Im nächsten Schritt erfolgt das Durchführen des branchen- und unternehmensbezogener PRAXIS-CHECK. Mit diesem PRAXIS-CHECK erstellen Sie gleichzeitig das notwendige Dokument Ihrer Gefährdungsbeurteilung. Nach der vollständigen Bearbeitung des PRAXIS-CHECKs wird die Urkunde ausgedruckt, die gegenüber den Arbeitsschutzbehörden als Nachweis für die Betreuung des Unternehmens nach DGUV Vorschrift 2 dient.

Ab diesem Moment stehen dann die Betriebsärztinnen, Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit der KPZ-Hotline zur Verfügung. Sie unterstützen bei allen Fragen zum Arbeitsschutz im Unternehmen und das kostenfrei. In manchen Fällen wird trotz Selbstlernen und telefonischer KPZ-Beratung eine externe Unterstützung vor Ort notwendig sein. Entweder wählen Sie die fachlichen Berater dann selbst oder es wird auf Wunsch der Kontakt zum Arbeitsmedizinischen und Sicherheitstechnischen Organisationsdienst der VBG (ArSiD) vermittelt.

Broschüre

DGUV Vorschrift 2 - Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Diese Seite

RSS