Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Arbeitsstätten gestalten

Qualität beim Bauen und Planen

 Architekten bei der Planung Arbeitsstätten planen – Qualität beim Bauen und Planen

Die Qualität von Arbeitsstätten ist ein wichtiger Faktor, der über Erfolg und Produktivität in der Arbeitswelt mit entscheidet. Diese Qualität und damit verbunden der wirtschaftliche Einsatz der Mittel des Bauherrn kann nur erreicht werden, wenn auch das Planen und Bauen selbst eine entsprechende Qualität aufweist.

Qualität beim Planen und Bauen bedeutet, dass alle Prozesse des Bauens den vom Bauherrn und seinen Planern festgelegten und vorausgesetzten Erfordernissen entsprechend optimal umgesetzt werden (effektiv, effizient, sicher) (nach DIN ISO 8402). Qualität beim Planen und Bauen ist nur zu erzielen, wenn alle Phasen des Lebenszyklus des Gebäudes berücksichtigt werden. Erst dann ist eine systematische und wirtschaftliche Nutzung eines Bauwerkes möglich. Qualität beim Planen und Bauen bedeutet, alle Prozesse des Bauens zu berücksichtigen:

Qualität ist nur durch ein systematisches und konzeptionelles Vorgehen beim Planen und Gestalten von Arbeitsstätten zu erzielen. Ein solches Vorgehen ermöglicht:

  • die eingeplanten Mittel und Ressourcen systematisch einzusetzen,
  • eine ergebnisorientierte Kommunikation und Kooperation der am Bau Beteiligten sicherzustellen,
  • unliebsame Überraschungen und Verzögerungen im Bauprozess zu vermeiden,
  • eine optimale Nutzung des Bauwerkes im Auge zu behalten,
  • einen hohen Gegenwert für die eingesetzten Finanzmittel und größtmögliche Wirtschaftlichkeit zu erzielen.

Vorhandene Hilfen nutzen

Der Leitfaden "Arbeitsstätten" liefert das Handwerkszeug, das eine Konzeption, Planung und Gestaltung von Arbeitsstätten mit Qualität und Leben erfüllen kann. Für die vorausgehenden konzeptionellen und planerischen Grundideen sei auf die folgenden bewährten Hilfsinstrumente hingewiesen:

  • "Check-bauen - 10 Schritte zu Qualität und Wirtschaftlichkeit des Bauens"

    Dieses Instrument von INQA-Bauen, der nationalen Initiative für eine neue Qualität des Bauens, richtet sich an Bauherren. Check-bauen hilft Bauherren in 10 praktischen Schritten, ein erfolgreiches und wirtschaftliches Bauprojekt durchzuführen - Neubauten, Aus- und Umbauten, Renovierungsmaßnahmen. Im Check-bauen finden Sie auch weitergehende Praxishilfen von Bauherrenverbänden wie Checklisten und Infoblätter - zum Check-bauen

  • BGI 5050 "Büroraumplanung - Hilfen für das systematische Planen und Gestalten von Büros"


    Dieses Instrument der VBG ermöglicht eine systematische Vorgehensweise bei der Planung und Gestaltung von Büroräumen und -gebäuden. Es gibt Hilfen zu Fragen der Planungsgrundlagen, des Arbeitsplatzkonzeptes, des Raumfunktionskonzeptes und des Bürokonzeptes - zur

  • KOMKO-bauen - Kommunikation und Kooperation aller am Bau Beteiligten


    Dieses Instrument von INQA-Bauen, der nationalen Initiative für eine neue Qualität des Bauens, richtet sich in erster Linie an Planer, Koordinatoren und Bauunternehmen. KOMKO-bauen hat zum Ziel, praxisorientierte Hilfen zu geben, um den Kommunikations- und Kooperationsprozess beim Bauen möglichst effektiv und effizient zu gestalten - zu KOMKO-bauen

Diese Seite

RSS