Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Arbeitsstätten gestalten

Gefährdungsbeurteilung und Arbeitsstätten

 Schalldämmungsmaßnahmen im Büro Arbeitsstätten planen – Gefährdungsbeurteilung

Unternehmer haben nach § 3 Arbeitsstättenverordnung zu analysieren, ob die Beschäftigten Gefährdungen beim Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten ausgesetzt sind oder ausgesetzt sein können. Der Unternehmer hat die Risiken einzuschätzen und entsprechende Gestaltungsmaßnahmen umzusetzen und zu kontrollieren. Eine Gefährdungsbeurteilung hilft ihnen die Arbeitsstätte systematisch so zu gestalten, dass die funktionalen Anforderungen erfüllt sind und eine störungsfreie und effiziente Nutzung der Arbeitsstätte gewährleistet ist.

Die Gefährdungsbeurteilung dient dem Unternehmer dazu, die zunehmenden Entscheidungsräume durch die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen rechtlich abgesichert ausfüllen zu können. Auf der Grundlage der Gefährdungsbeurteilung kann der Planer den Unternehmer beraten, welche Maßnahmen möglich sind. Der Unternehmer entscheidet dann, welche Maßnahmen er auswählt.

Wie kommt der Planer an die Gefährdungsbeurteilung heran?

Der Planer kann sich die Gefährdungsbeurteilung vom Unternehmer geben lassen. Da viele Unternehmer noch keine Gefährdungsbeurteilungen erstellt haben, sollte der Planer dem Unternehmer empfehlen, gemeinsam mit internen Fachleuten - zum Beispiel der Fachkraft für Arbeitssicherheit - eine Gefährdungsbeurteilung zur Gestaltung der Arbeitsstätte vorzunehmen. Für Abstimmungen, die die Planung betreffen, kann der Planer hinzugezogen werden.

Was nutzen dem Planer die Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung?

Die Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung zeigen auf, an welchen Bereichen der Arbeitsstätte Gefährdungen auftreten können, wie der Unternehmer die Risiken dabei einschätzt und welche geeigneten baulichen Maßnahmen er einleiten möchte.

Die VBG hat ein Muster für eine solche Gefährdungsbeurteilung erstellt, das Sie direkt nutzen können.

Diese Seite

RSS