Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Arbeitsstätten gestalten

3.5 EDV-Raum

Check für Bauherren EDV-Raum

Nutzen:

Die Raumbedingungen von größeren EDV-Räumen entscheiden wesentlich mit über die Funktionsfähigkeit und die Störanfälligkeit der Rechneranlagen.

Bereich: Funktionsbereiche in Gebäuden

Es wird untersucht, welche möglichen Gefährdungen im EDV-Raum auftreten und welche Maßnahmen zu treffen sind, damit diese sicher benutzt werden können. Sie können auch Planungsalternativen wählen, die die Gefährdungen vermeiden helfen.

Im Folgenden finden Sie einige Hinweise zur Gestaltung, die sich bewährt haben.

Hinweise zur Gestaltung:

  • Die Fensterfront des EDV-Raumes sollte nicht nach Süden, Südwesten oder Südosten ausgerichtet sein, ansonsten würde eine erhebliche Wärmemenge von außen in den Raum gelangen, die dann durch die Klimaanlage zusätzlich abgeführt werden müsste.
  • Bei der Lage des Raumes wird berücksichtigt, dass keine Störeinflüsse durch elektronische Medien wie Funksender, Maschinen oder durch mechanische Einwirkungen wie zum Beispiel Pressen oder andere Anlagen bestehen.
  • Die Tragfähigkeit des Fußbodens - zum Beispiel der Doppelböden - ist auf das Gewicht der eingesetzten Rechnersysteme abgestimmt.
  • Die Höhe des Doppelbodens ist auf die Menge der geplanten beziehungsweise der zukünftig zu erwartenden Verkabelung ausgelegt.

    Doppelboden für Verkabelung

    EDV-Raum Arbeitsstätten planen – EDV-Raum Doppelboden ist für die zu erwartenden Kabel ausgelegt © VBG

  • Der Aufbau und die Gestaltung der Doppelböden und der Elektroinstallation sollte die flexible Installation von zusätzlichen oder neuen Systemen ermöglichen.
  • Die Oberflächen von Wänden und die Decken im EDV-Raum sind abriebfest. Es ist zu empfehlen, die Wände schalldämmend zu gestalten. Große Glasflächen sind nicht vorteilhaft, da sie den Schall sehr stark reflektieren.
  • Die Wände weisen ausreichende Tragfähikeit auf, um zum Beispiel die Last von Kabelbahnen oder EDV-Anlagen aufnehmen zu können.
  • Das Klima im EDV-Raum entspricht den Angaben der Hersteller zu Raumtemperatur und Luftfeuchte. Gegebenenfalls ist der Raum klimatisiert - Entwässerung für Kondenswasser berücksichtigen.
  • In den EDV-Räumen sollten Rauchmelder vorhanden sein - insbesondere in den Doppelböden, um Schwelbrände rechtzeitig zu bemerken.
  • Besondere Anforderungen an die Einbruchssicherheit des EDV-Raumes ist berücksichtigt - zum Beispiel Gestaltung von Wänden und Wandöffnungen, elektrische Versorgung. Eine Fluchtmöglichkeit aus dem gesicherten EDV-Raum heraus ist möglich.

    Zugangskontrolle am Serverraum - Beispiele

    Biometrischer Zugangsidentifizierer zu einem EDV-Raum Arbeitsstätten planen – EDV-Raum Zugangsidentifizierung © VBG

  • Besondere Anforderungen an den Brandschutz und spezielle Feuerlöschanlagen werden eingeplant - zum Beispiel CO2-Flutanlagen.

Weiterführende Informationen:

DIN EN 1366-6 "Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen - Teil 6: Doppel- und Hohlböden"
DIN EN 12825 "Doppelböden"

Diese Seite

RSS