Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Beitrag

Lohnnachweis Digital korrigieren / Korrekturverfahren

Service

Kundendialog

040 5146-2940 Beitragsfragen: Bitte wenden Sie sich an den Kundendialog

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Wie die Meldung von Entgelten, ist auch die Korrektur von gemeldeten Entgelten grundsätzlich nur noch über das Meldeverfahren Lohnnachweis Digital möglich. Meldungen auf anderen Wegen können von uns nicht mehr akzeptiert werden. Bitte verwenden Sie Ihr Entgeltabrechnungsprogramm/Ihre Ausfüllhilfe und melden die korrekten Entgelte erneut auf elektronischem Weg.

In Ihrem Entgeltabrechnungsprogramm nehmen Sie die Korrekturen per Rückrechnung vor und veranlassen eine erneute Absendung der Entgeltmeldung an die Unfallversicherung.

Eine Rückrechnung umfasst jede rückwirkende Änderung von beitrags- und melderechtlich relevanten Daten, Nachzahlungen und auch Rückforderungen von Arbeitsentgelt. Dabei beachten Sie bitte, dass Sie die Rückrechnungen den korrekten meldenden/abrechnenden Stelle inkl. laufender Nummer zuordnen.

Grundsätzlich sind diese Rückrechnungen maschinell aus dem Entgeltabrechnungsprogramm mindestens bis zum April des Vorjahres möglich. Die Rückrechnungen werden den Abrechnungszeiträumen zugeordnet, für die sie erfasst wurden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie vom Anbieter Ihres Entgeltabrechnungsprogrammes.    

Können Sie für einen bestimmten Zeitraum eine Rückrechnung maschinell nicht vornehmen, weil das Entgeltabrechnungsprogramm dieses nicht oder nur zeitlich begrenzt ermöglicht, muss ggf. über die Ausfüllhilfe sv.net eine Korrekturmeldung durchgeführt werden. Bei Korrekturmeldungen über sv.net stornieren Sie zunächst die bereits abgegebene fehlerhafte Meldung und melden dann die korrigierten Daten insgesamt neu. Eine Hilfestellung zur Korrekturmeldung über sv.net finden Sie unter dem Link in der Box am Ende dieser Seite. 

Wenn für eine meldende/abrechnenden Stelle ein Lohnnachweis Digital eingereicht wurde, obwohl im Unternehmen bzw. in dieser meldenden/abrechnenden Stelle im Meldejahr keine Personen gegen Entgelt beschäftigt waren, ist der Lohnnachweis zu stornieren. Ebenfalls storniert werden muss der Stammdatenabruf. Erst dann erwarten wir von dieser meldenden/abrechnenden Stelle keinen Lohnnachweis mehr für das Meldejahr.

Änderung des Beitragsbescheides nach rückwirkender Korrektur des Lohnnachweises Digital: Sofern Entgelte korrigiert werden, erfolgt eine Berücksichtigung nur noch einmal jährlich, spätestens mit der nächsten Umlage. Auf Antrag erfolgt die Korrektur auch schon früher.

Diese Seite

RSS