Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Beitrag

Gefahrtarif 2017

Service

Kundendialog

040 5146-2940 Mo. bis Do. von 8 bis 17 und Fr. von 8 bis 15 Uhr

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Die Vertreterversammlung der VBG hat am 30.06.2016 den ab 01.01.2017 geltenden Gefahrtarif der VBG beschlossen. Das Bundesversicherungsamt hat den neuen Gefahrtarif genehmigt.

Der Gefahrtarif 2017 enthält die Gefahrklassen für die Berechnung der Beiträge ab 2017.

Die Geltungsdauer des Gefahrtarifs 2011 endet mit Ablauf des Jahres 2016. Der neue Gefahrtarif ab 01.01.2017 ist nicht von vornherein zeitlich begrenzt. Er endet nach der gesetzlichen Geltungsdauer von höchstens sechs Jahren spätestens am 31.12.2022.

Die Veranlagung der Unternehmen nach dem neuen Gefahrtarif erfolgt durch den Veranlagungsbescheid im November 2016. Zur Beitragsberechnung wird der neue Gefahrtarif für die Unternehmen und freiwillig Versicherten erstmals ab dem Beitragsjahr 2017 im Jahr 2018 angewendet.

Welche grundlegenden Änderungen bringt der neue Gefahrtarif mit sich?

  • Der Aufbau des Gefahrtarifs hat sich geändert, er enthält nun vier Teile. Aufgenommen wurde eine Regelung über die Zuordnung der Entgelte.
  • Die Anzahl der Gefahrtarifstellen hat sich durch die Zusammenfassung von 22 auf 18 weiter verringert. Kleinere Gefahrtarifstellen wurden zusammengefasst. Damit sollen starke Schwankungen der Gefahrklassen einzelner Gefahrtarifstellen vermieden werden.
  • Die Hinweise zur Branchenzuordnung sind in Teil III des Gefahrtarifs integriert worden.
  • Die Bezeichnungen von Unternehmensarten wurden sprachlich überarbeitet.
  • Fitness- und andere Sportstudios sowie Sport-, Gymnastik-, Ballett- und Tanzschulen werden nur noch zur Teiltarifstelle 12.3 veranlagt und nicht mehr zu allen Teiltarifstellen für Sportunternehmen.

Diese Seite

RSS