Bremsweg und Sicherheitsabstand

1 Bremsweg
2 Tabelle Geschwindigkeit/Bremsweg
3 Sicherheitsabstand
4 Bremsweg und Sicherheitsabstand Motorrad
5 Fahrsicherheitstraining der VBG

1 Bremsweg

Fahrradhelm

Foto: © trendobjects/Fotolia.com

Der Bremsweg ist der Weg, der vom Treten auf die Bremse bis zum Stillstand des Fahrzeugs benötigt wird. Es wird also angegeben, welche Weg in Metern das Auto während der Bremsung zurücklegt.

Beim Bremsweg ist der Reaktionsweg nicht berücksichtigt. Man kann davon ausgehen, dass die Reaktionszeit zwischen Ereignis (plötzlich auftretendes Hindernis etc.) und Beginn des Bremsvorganges in den meisten Fällen bei etwa einer Sekunde liegt. Dadurch verlängert sich der Bremsweg noch einmal.

Zum Beispiel: Die Formel für den Reaktionsweg ergibt den zurückgelegten Weg in Metern innerhalb einer Sekunde. Fährt man also mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h, dann beträgt der Reaktionsweg 30 Meter, denn: (100:10) x 3 = 30 m.

Die oben angegebenen Formeln können jedoch tatsächlich nur als Faustformel zur Berechnung des Bremswegs gelten, da der tatsächliche Bremsweg stark abhängt

Beispielsweise durch Eis auf der Fahrbahn oder einen schlechten Zustand der Bremse oder abgefahrenen Reifen kann sich der Bremsweg deutlich verlängern.

Bewegt sich das Fahrzeug mit 200 km/h, beträgt der Bremsweg schon 400 m (Bei Gefahrenbremsung 200 m).

Das heißt: Bei doppelter Geschwindigkeit ist der Bremsweg viermal so lang!


2 Tabelle Geschwindigkeit/Bremsweg

Geschwindigkeit (km/h)

Bremsweg (m)
(normal)

Bremsweg (m)
(Gefahr)

30 km/h

3 Meter

1,5 Meter

50 km/h

25 Meter

12,5 Meter

80 km/h

64 Meter

32 Meter

100 km/h

100 Meter

50 Meter

120 km/h

144 Meter

72 Meter

150 km/h

225 Meter

112,5 Meter

180 km/h

324 Meter

162 Meter

200 km/h

400 Meter

200 Meter

250 km/h

625 Meter

312,5 Meter


3 Sicherheitsabstand

Außerhalb geschlossener Ortschaften bei guten Sicht- und Straßenverhältnissen gilt: Halber Tacho in Metern. Also die Geschwindigkeit durch zwei teilen das ergibt den Abstand zum nächsten Fahrzeug in Metern. Beispiel: Tempo 80 km/h = 40 Meter Abstand.

Im Stadtverkehr (Tempo 50) bei guten Sicht- und Straßenverhältnissen: Rund 15 Meter oder drei Pkw-Längen.

Bei schlechten Sicht- und Straßenverhältnissen außerhalb geschlossener Ortschaften und im Stadtverkehr gilt: Sicherheitsabstand verdoppeln. Außerorts entspricht dies dem Tachowert. (Beispiel: Tempo 80 km/h = 40 + 40 = 80 Meter Abstand).


4 Bremsweg und Sicherheitsabstand Motorrad

Viel schwieriger ist das beim Motorrad, jedenfalls wenn das Fahrzeug nicht über ein Antiblockiersystem (ABS) verfügt. Und das haben leider die wenigsten Motorräder. Der Fahrer hat zwei Bremsen, eine für jedes Rad. Fast das gesamte Gewicht verlagert sich aufs Vorderrad, so dass vorne stärker gebremst werden muss als hinten. Sobald ein Rad blockiert, fängt das Motorrad nicht nur an zu rutschen, sondern es geht auch die Fahrstabilität verloren – ein Sturz ist praktisch unabwendbar.

Das heißt: Man bremst vorsichtig, um nicht hinzufallen, und der Bremsweg wird länger. In der Praxis wird daher fast immer das Auto früher zum Stehen kommen als das Motorrad.


5 Fahrsicherheitstrainings der VBG

Jeder oder jede Beschäftige ist heutzutage viel unterwegs, ob auf dem Weg zur Arbeit, bei Dienstfahrten oder beim Transport von Gütern. Um das sichere Verhalten im Straßenverkehr zu fördern und so die Anzahl der verkehrsbedingten Unfälle zu verringern, bietet die VBG unterschiedliche Fahrtrainings an.

Am Fahrsicherheitstraining können alle gesetzlich oder freiwillig bei der VBG versicherten Personen teilnehmen. Die Teilnahme macht nicht nur die Dienstfahrt sondern auch die tägliche Fahrt zur Arbeit sicherer und reduziert die Gefahr eines Wegeunfalls. Die die Teilnahmegebühren werden von der VBG übernommen.

Mehr über die einzelnen Fahrtrainings erfahren Sie hier: Fahrsicherheitstrainings der VBG