Navigation und Service

Ein Ex-Profi als Wegbereiter des Erfolgs

Ex-Fußballprofi Xabi Alonso bei seinem Debüt als Coach von Real Sociedads zweiter Mannschaft. San Sebastian, Juli 2019

Xabi Alonsos Beitrag zum Aufschwung bei Real Sociedad

Real Sociedad aus San Sebastian ist in Spanien das Überraschungsteam der laufenden Saison und thront aktuell an der Tabellenspitze. Der Fußballklub aus dem Baskenland baut auf sein eigenes Konzept, an dem auch Xabi Alonso beteiligt ist. Wie groß sein Einfluss dabei ist und wie junge Spieler von ehemaligen Profis als Trainer profitieren können erfahrt ihr hier.

Der Talentschleifer

Xabi Alonso galt seiner Zeit als einer der besten Mittelfeldspieler. Egal ob in München, Madrid, Liverpool oder bei seinem Heimatverein Real Sociedad. Der Spanier war stets der Anführer in der Schaltzentrale und beflügelte das Spiel mit seinen genialen Pässen.

Seine Fähigkeiten und sein fußballerisches Know-how gibt er seit seinem Karriereende der nächsten Generation weiter: Als Trainer der zweiten Mannschaft von San Sebastian mag sein Beitrag zur aktuellen Entwicklung des Baskenklubs auf den ersten Blick zwar gering wirken, doch der 38-Jährige schürft und schleift die Talente aus der Tiefe und hat damit einen riesigen Anteil am derzeitigen Erfolg.


Fokus auf Spieler aus der Region

Real Sociedad setzt auf ein strukturelles Konzept, das die Heimatverbundenheit in den Fokus rückt. Ein Großteil des Profikaders stammt aus dem umliegenden Baskenland und hat die eigene Jugendabteilung durchlaufen. In der zweiten Mannschaft haben einige von ihnen die ersten Berührungspunkte mit dem Profibereich gehabt. Dadurch haben sie ihren letzten Feinschliff bekommen – von Xabi Alonso.

In San Sebastian weiß man, wie wichtig Alonso für die Gegenwart und Zukunft des Clubs ist. Doch nicht nur unter den Verantwortlichen genießt der ehemalige Star hohes Ansehen, auch die Akteure auf dem Platz zollen ihm großen Respekt. So erklärte zuletzt Shootingstar Martín Zubimendi, wie essenziell Alonso für seine Entwicklung gewesen ist: „Ich hatte das Glück, vergangenes Jahr in der zweiten Mannschaft unter ihm zu spielen und er hat mir dort den nötigen Push gegeben. Nur deshalb konnte ich mich so gut entwickeln.“


Von Erfahrungen der Alt-Profis profitieren

Das Beispiel Xabi Alonso zeigt, welchen Impact ein ehemaliger Profispieler als Trainer, Betreuer oder Verantwortlicher auf euch haben kann. Er versteht Zusammenhänge im Profifußball oftmals viel besser und kann durch seine Erfahrungen einige Dinge besser einordnen. Von diesem Wissen könnt ihr als nachkommende Generationen profitieren.

Versucht Ratschläge, Verbesserungen und auch Kritik von Alt-Profis so gut es geht anzunehmen. Oftmals sehen sie Aspekte in eurem Spiel, die anderen Personen nicht auffallen. So kann es passieren, dass ihr euch schlagartig verbessert oder Fortschritte in Bereichen macht, die ihr vorher nie auf dem Schirm hattet.   


Wenn ihr das Glück habt, dass ein erfahrener Ex-Profi in eurem Verein eine verantwortungsvolle Rolle innehat, solltet ihr diese Situation für euch nutzen. Denn jeglicher Input, der über die alltäglichen Trainingsmaßnahmen hinausgeht, verschafft euch Vorteile.


Quelle: Gokixx