Navigation und Service

Bereichsmenu Sportreport 2016

Das habt Ihr bestimmt nicht gewusst!

Philipp Ochs von der TSG 1899 Hoffenheim sitzt beim Bundesligaspiel gegen den FC Augsburg verletzt am Boden, 2. März 2016

Die interessantesten Statistiken des VBG-Sportreports

Im ersten Teil unserer neuen Artikelserie zum VBG Sportreport haben wir für Euch die interessantesten Facts und Statistiken zum Thema Verletzungen zusammengestellt, mit einigen überraschenden Ergebnissen.


Mehr als drei Viertel aller Spieler sind mindestens einmal verletzt

Knapp 80 Prozent aller eingesetzten Spieler der 1. und 2. Bundesliga erlitten im Laufe der Saison eine Verletzung.


Höheres Verletzungsrisiko in der 2. Spielklasse

Im Schnitt hat jeder Spieler aus der 2. Bundesliga 2,64 Verletzungen pro Saison. Diese hohe Verletzungsrate könnte am höheren kämpferischen Element der Liga liegen. Zudem haben die kleineren Vereine weniger Geld zur Verfügung, was möglicherweise eine weniger gute medizinische Betreuung zur Folge hat.


Diese Spielaktionen sind am gefährlichsten

22,1 Prozent aller Verletzungen resultieren aus Grätschen, die ein Spieler selbst ausführt. Auch vom eigenen Schuss geht ein hohes Risiko aus: 18,6 Prozent der Verletzungen resultieren aus eigenen Schussversuchen. In Kombinationen sind also fast 40 Prozent der Verletzungen selbstgesteuert.


Risiko Training

In den Vorbereitungsmonaten Januar und Juli steigt die Anzahl der Verletzungen aufgrund der gesteigerten Trainingsintensität. Zu keinem anderen Zeitpunkt der Saison, besteht ein höheres Risiko sich zu verletzen.


Die meisten Verletzungen passieren in den ersten Spielminuten

Mehr als die Hälfte aller Verletzungen erfolgt in der ersten Halbzeit. 21,7 Prozent davon passieren sogar in den ersten Einsatzminuten.


Im Mittelfeld geschehen die meisten Verletzungen

Rund 20 Prozent aller Verletzungen ereignen sich im zentralen Bereich des Spielfeldes. Das sind mehr als doppelt so viele Fälle wie in den Strafräumen und auf den Außenbahnen.


Verletzungs-Hot-Spot untere Extremitäten

Sieben von zehn Verletzungen betreffen die unteren Extremitäten. Die Verletzungs-Hot-Spots im Fußball sind:

  • Oberschenkel
  • Kniegelenke
  • Sprunggelenke
  • Unterschenkel und
  • Füße.


Das waren die ersten interessanten Fakten aus dem VBG-Sportreport. Im nächsten Teil der Serie berichten wir Euch über den Zusammenhang zwischen Verletzungen und Spielfeld-Position.

Quelle: Gokixx