Navigation und Service

Veganuary

Der Ernährungstrend im Januar 2021: vegane Küche

Das steckt hinter dem beliebten Ernährungstrend

Ein neuer Ernährungstrend taucht aktuell vermehrt in den Sozialen Medien auf. Der "#veganuary" geht auf Instagram herum und bezeichnet die Aktion der gleichnamigen Organisation, um Aufmerksamkeit auf das Thema pflanzliche Ernährung zu lenken. Was das genau ist, wer dahintersteckt und welche Stars das Projekt unterstützen, erfahrt ihr hier.

Selbstversuch „mit einem Augenzwinkern“

Der „#veganuary“ ist momentan das Thema des Monats auf Instagram und anderen Social Media-Plattformen. Mit diesem Hashtag versehen viele Leute ihre Posts zu und über vegane Ernährung. Der Begriff setzt sich aus den Wörtern „vegan“ und „january“ zusammen und ist eine Aktion der gleichnamigen, 2014 gegründeten Organisation „Veganuary“. Diese möchte dazu ermutigen, sich im Januar rein pflanzlich zu ernähren und auf tierische Produkte zu verzichten. Eine Verpflichtung ist das Ganze nicht. Man soll selbst Lust darauf bekommen, ein Bewusstsein für vegane Ernährung zu entwickeln und sich bewusst mit seiner Ernährung und Lebensweise auseinanderzusetzen.

"Wir möchten Menschen mit einem Augenzwinkern dazu ermutigen, einen Selbstversuch zu starten und für sich die zahlreichen Vorteile einer rein pflanzlichen Ernährung zu entdecken. Allein 2020 haben sich bereits über 350.000 Menschen bei uns registriert. Wir rechnen insgesamt mit einer halben Million Anmeldungen bis Januar 2021. Noch nie war das Interesse an veganer Ernährung so groß wie jetzt." berichtet Ria Rehberg, Geschäftsführerin von Veganuary.


Mehr als nur pflanzliche Ernährung

Im vergangenen Jahr kam der Veganuary erstmals auf und erfreute sich schon damals großer Beliebtheit. Seit Beginn der Kampagne nahmen rund eine Million Menschen daran teil und mehr als 600 Unternehmen, Restaurants und Supermärkte unterstützten die Initiative. Auch 2021 wird „#veganuary“ fortgesetzt und soll daran anknüpfen, womit im Vorjahr begonnen wurde. Das Projekt möchte aber mehr als nur dazu anregen, sich vegan zu ernähren und das Bewusstsein dafür zu stärken. Ziel ist es, Unternehmen und die Gesellschaft auf ein Umdenken hinzuweisen. Insbesondere im Hinblick auf wichtige Themen wie den Klimawandel sowie die Gesundheit der Menschen.


Prominente Unterstützung

Für ihre Initiative konnte die Organisation einige bekannte Persönlichkeiten gewinnen: Neben internationalen Unterstützern wie dem Schauspieler Joaquin Phoenix und Sänger Paul McCartney sind auch deutsche Persönlichkeiten als Botschafter aktiv. Dazu zählen unter anderem der Comedian Kaya Yanar, Schauspieler und Bodybuilder Ralf Möller ebenso wie YouTuber Rezo.


Ob der „#veganuary“ schlussendlich sein Ziel erreichen wird, bleibt abzuwarten. Fest steht allerdings, dass diese Aktion mit Nachhaltigkeit und Gesundheit wichtige Themen aktiv aufgreift. Wenn euch vegane Ernährung interessiert, sprecht mit einem Experten eures Vereins über ihre Vor- und Nachteile.


Quelle: Gokixx