Navigation und Service

Bereichsmenu Lebensmittel für den Winter

Top-10 Lebensmittel für die kalte Jahreszeit

Die in Walnüssen enthaltenen Polyphenole schützen den Körper vor oxidativen Stress, der durch chemisch aggressive Substanzen entsteht. © Imago Images: C3 Pictures

Mit diesen Speisen kommt ihr fit durch den Winter

Der Sommer ist vorbei und die kalten Monate stehen vor der Tür. Der Temperaturen-Wechsel, aber auch die kalte Jahreszeit, verlangen eurem Körper einiges ab. Wir nennen euch zehn Lebensmittel, die euch gesund durch die kalten Monate bringen.

1. Blaubeeren

Die kleinen Booster für das Immunsystem führen eurem Körper jede Menge Antioxidantien sowie Vitamin C und E zu. Hinzukommt, dass Blaubeeren optimal in das Sportlerfrühstück involviert werden können. Auch bieten sie sich ideal als Snack für zwischendurch an.

2. Süßkartoffel

Die Süßkartoffel schmeckt nicht nur hervorragend, sie enthält auch wichtige Vitamine und Mineralstoffe: Neben Beta-Carotin, welches im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird, beinhaltet sie auch Vitamin C, E sowie Kalium, Magnesium und Calcium. Ein wahrer Alleskönner, der für viele Mahlzeiten zur Verfügung steht.

3. Joghurt

Weder Obst noch Gemüse aber dennoch wichtig für euren Körper. Joghurt unterstützt den Magen und die Darmflora, so könnt ihr Infektionen besser abwehren. Joghurt lässt sich in süße aber auch herzhafte Speisen mischen, sowohl beim Frühstück als auch zum Mittag- oder Abendessen.

4. Blumenkohl

Blumenkohl enthält nicht nur wertvolle Ballaststoffe, sondern auch eine Vielzahl an Vitaminen, besonders B-Vitamine. Beim Mineralstoffgehalt ist Kalium besonders stark vertreten. Blumenkohl gibt es ganzjährig günstig in der Tiefkühltheke.

5. Apfel

Im Winter eher ungewöhnlich, außer man lagert sie ein. Genau dieser Prozess führt nämlich zur Freisetzung von Polyphenolen, die sich nachhaltig auf das Immunsystem auswirken. Der Spruch „An Apple a Day keeps the Doctor away“ bewährt sich also, auch im Winter.

6. Fisch

Fisch enthält jede Menge Eiweiß und viele Omega-3-Fettsäuren. Diese wirken sich positiv auf das Herzkreislaufsystem aus. Vor allem Kaltwasserfische sind im Winter und Herbst frisch oder tiefgekühlt in jedem Supermarkt erhältlich.

7. Ingwer

Der bekannte Ingwer-Shot ist seit längerer Zeit ein praktisches Mittel, um Erkältungen zu umgehen. Schon fast als Naturheilmittel zu bezeichnen, hat Ingwer antioxidative Eigenschaften: So wirkt er schleimlösend, entzündungshemmend, antiviral und wärmend. Ingwer eignet sich ebenfalls optimal zur Milderung von Erkältungen.

8. Avocado

Das Superfood Avocado sorgt für eine Zufuhr von gesunden Fetten sowie Vitamin D. Vor allem zweites wird wichtig, wenn im Winter immer seltener die Sonne scheint. Vitamin-D trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei und schützt für Infektionen. Avocados lassen sich dazu vielfältig einsetzen.

9. Kürbis

Der Kürbis ist nicht nur an Halloween beliebt: Ob als Suppe, Ofengemüse oder im Kuchen – Kürbis ist ein unterschätzter Allrounder. Mit reichlich Vitaminen und Ballaststoffen versorgt Kürbis euren Körper mit den wichtigsten Nährstoffen.

10. Nüsse

Wenn die Tage kürzer werden, ergreift viele der Winterblues. Nüsse können durch ihre Inhaltsstoffe genau hier helfen: Das enthaltene Tryptophan sorgt für eine Steigerung des Serotonin-Spiegels und hilft bei Motivation. Weiterhin haben Nüsse gesunde Fette, die antiviral wirken.


Die genannten Lebensmittel bringen euch gesund durch die kalte Jahreszeit und sorgen dafür, dass ihr mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt seid. Alle lassen sich gut in verschiedenen Mahlzeiten kombinieren.


Quelle: Gokixx

Foto: Imago Images: C3 Pictures