Praxishilfen

Persönliche Schutzausrüstung

Anforderungen, Prüfungen, Einsatzbereiche

Holzbearbeitung

Zurück zur Fachinfo 

   


 

Anwendungs-
bereich, Tragedauer

Kennzeichnung,
Bezeichnung

Bemerkungen

Schutzhand-schuhe

Manuelle Arbeiten, Umgang mit scharfkantigen Werkstücken, Messer

Schutzhandschuhkennzeichen gegen mechanische Gefahren

nie an rotierenden Teilen tragen (z. B. Bohr-, Hobel-, Kreissäge-, Fräsmaschine), bei Verschleiß austauschen

Schutzhand-schuhe

Umgang mit Ölen, Lacken, Lasuren, Beizen, Lösemitteln

Schutzhandschuhkennzeichen gegen chemische Gefahren

das Handschuhmaterial muss mit dem verwendeten Stoff abgestimmt werden, bei Beschädigung austauschen

Sicherheits-
schuhe

immer

S 1

bei Verschleiß austauschen

immer bei Arbeiten auf Baustellen

S 3

Schutzbrille

Arbeiten mit Stichsägen

Gestellbrille

Gläser bei Beschädigung oder Trübung austauschen

Gehörschutz

Arbeiten mit Kreissäge, Hobelmaschine, Fräsmaschine

Gehörschutzstöpsel, Gehörschutzkapsel

Geeignete arbeitsmedizinische Vorsorge im Lärmbereich notwendig (G20 "Lärm" empfohlen), bei Verschmutzung oder Beschädigung austauschen

Wetterschutz- Kleidung

Arbeiten im Freien

Regenschutzhose und -jacke, im Winter gefüttert

bei Verschmutzung reinigen





Impressum Datenschutz Kontakt