Praxishilfen

Arbeiten mit Handschleifmaschinen

1 Allgemeine Grundsätze
2 Schutzmaßnahmen
3 Zur Vermeidung weiterer Gefahren
4 Weitere Informationen


1 Allgemeine Grundsätze

Handschleifmaschinen haben die unterschiedlichsten Einsatzgebiete. Neben den stationären Schleifgeräten werden sehr häufig auch Handschleifmaschinen, etwa in Werkstätten oder auf Baustellen, eingesetzt. Kennzeichnend für alle Schleifmaschinen ist, dass sie mit einer hohen Umdrehungszahl den Schleifkörper bewegen. In dieser schnellen Bewegung liegt auch die größte Gefahr. Bei einem Bruch des Schleifkörpers können dessen Teile mit 200 km/h bis 300 km/h Geschwindigkeit auseinander fliegen. Schwere Verletzungen sind hier vorprogrammiert.

Schleifkörper

Bei Handschleifmaschinen unterscheidet man zwei Schleifkörper:

  1. Trennscheiben
  2. Schruppscheiben

Trennscheiben dürfen auf keinen Fall zum Schruppen und Seitenschleifen zweckentfremdet werden. Die Trennscheibe hält die seitliche Belastung nicht aus und zerspringt. Schwere Verletzungen sind die Folge.

Trennscheibe

Trennscheibe

Schruppscheibe

Schruppscheibe


2 Schutzmaßnahmen

Der Bruch von Schleifkörpern lässt sich vermeiden, indem folgende Maßnahmen eingehalten werden:

  • Um ein Verkanten und Abrutschen zu vermeiden, Handschleifgeräte grundsätzlich mit zwei Händen führen.
  • Abstimmung der zulässigen Umdrehungszahl der Schleifkörper mit dem Schleifgerät. Der Schleifkörper muss für die maximale Umdrehungszahl des Schleifgerätes zugelassen sein.
  • Der Aufgabe angepasste Scheiben verwenden. Trennscheiben zum Trennen, Schruppscheiben zum Schleifen.
  • Abgenutzte Schleifkörper rechtzeitig auswechseln.
  • Die Scheibe muss korrekt eingespannt werden. Ein Press-Sitz muss vermieden werden.
  • Die Schutzhaube muss so angebracht sein, dass sie sich zwischen dem Schleifkörper und dem Bediener bzw. der Bedienerin befindet.

3 Zur Vermeidung weiterer Gefahren

  • Beim Schleifen entstehen Lärm und Funkenflug, die beide zu Verletzungen und Schäden führen können. Deshalb müssen stets Gehörschutz, eine Schutzbrille und Schutzhandschuhe benutzt werden.
  • Brennbares Material aus der Umgebung entfernen, damit es nicht durch den Funkenflug entzündet werden kann.

  • Der Gebrauch von Handschleifmaschinen auf Leitern ist aufgrund der Absturzgefahr nicht zulässig.
  • Handschleifmaschinen müssen stets mit beiden Händen an den daran angebrachten Handgriffen geführt werden. Werden sie z. B. zwischen den Beinen gehalten, können schwere Verletzungen die Folge sein.

4 Weitere Informationen

Schleifkörper

































Impressum Datenschutz Kontakt