Praxishilfen

Aufnahme von Gefahrstoffen in den menschlichen Körper

1 Aufnahmemöglichkeiten
2 Hygienemaßnahmen beim Umgang mit Gefahrstoffen
3 Weitere Informationen


1 Aufnahmemöglichkeiten

Mögliche Gesundheitsgefahren durch Gefahrstoffe hängen nicht nur von der Gefährlichkeit des Stoffes ab, sondern auch davon, wie man damit in Kontakt kommt.

Im Wesentlichen können Gefahrstoffe auf drei Arten an und in unseren Körper gelangen und dort zu Erkrankungen -beispielsweise des Nervensystems, der Leber oder der Nieren -führen.

Aufnahmemöglichkeiten von Gefahrstoffen in den menschlichen Körper

Sie können zum Beispiel

  • als Gase, Dämpfe und Stäube eingeatmet werden,
  • als Stäube und Flüssigkeiten verschluckt werden oder
  • als Stäube und Flüssigkeiten an die Haut gelangen und dadurch die Haut reizen und
  • sogar durch die Haut in den Körper eindringen.

2 Hygienemaßnahmen beim Umgang mit Gefahrstoffen

Um zu verhindern, dass Gefahrstoffe vermehrt über die Atemwege und den Magen-Darm-Trakt aufgenommen oder in private Bereiche verschleppt werden, sind bei Arbeiten mit Gefahrstoffen hygienische Schutzmaßnahmen notwendig:

  • Nicht essen, trinken oder rauchen, wenn mit Gefahrstoffen umgegangen wird. Nur so wird verhindert, dass Schadstoffe "mitgegessen" werden oder sich an der Zigarettenglut zersetzen können und die giftigen und reizenden Zersetzungsprodukte eingeatmet werden. Durch das Rauchen können allerdings nicht nur Gefahrstoffe in die Lunge gelangen, sondern je nach Gefahrstoff besteht auch akute Brandgefahr.
  • Vor dem Betreten der Pausen- und Sozialräume die Hände und gegebenenfalls das Gesicht gründlich waschen. Auch hier gilt es zu verhindern, dass Schadstoffe über den Umweg von Pausenbroten und Zigaretten aufgenommen werden. Danach Hautpflegemittel verwenden.
  • Vor dem Betreten der Pausen- und Sozialräume die Kleidung von gefährlichen Stäuben reinigen.
  • In der Nähe von Gefahrstoffen keine Lebensmittel aufbewahren. Bestimmte Gefahrstoffe lagern sich verstärkt in fetthaltigen Lebensmitteln wie Butter oder Wurst ab und können beim Verzehr in den Körper gelangen.
  • Nach Arbeitsende Kleidung wechseln. Straßenbekleidung getrennt von Arbeitskleidung aufbewahren.

3 Weitere Informationen

Gefahrstoffe
Gefahrensymbole
Kennzeichnung von Gefahrstoffen
Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit Gefahrstoffen
R- und S-Sätze/H- und P-Sätze: Gefahrenhinweise und Sicherheitsmaßnahmen
Sofortmaßnahmen bei Unfällen mit Gefahrstoffen
Betriebsanweisung






































Impressum Datenschutz Kontakt