Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Presse

02.05.2022

Wechsel an der Spitze der gesetzlichen Unfallversicherung VBG

VBG-Personalmeldungen

Hamburg. Die gesetzliche Unfallversicherung VBG hat eine neue Führungsspitze. Auf Vorschlag des Vorstands hat die Vertreterversammlung Kay Schumacher zum Hauptgeschäftsführer und Nada Göltzer zur stellvertretenden Hauptgeschäftsführerin gewählt. Beide haben ihr Amt zum 01.05.2022 angetreten.

Foto der VBG-Geschäftsführung

v.l.n.r.: Prof. Bernd Petri, Angelika Hölscher, Kay Schumacher, Nada Göltzer

Kay Schumacher: „Mit der Digitalisierung, den neuen Formen der Arbeit und den Nachwirkungen der Pandemie haben wir die Aufgabe, die VBG auch in den kommenden Jahren als modernen und serviceorientierten Unfallversicherer weiterzuentwickeln. Nada Göltzer und ich freuen uns auf diese neue Herausforderung, die wir gemeinsam mit der Selbstverwaltung und den Beschäftigten der VBG annehmen werden.“

Kay Schumacher ist Volljurist und bereits seit 1993 bei der VBG. Seit 2002 hat Kay Schumacher die VBG-Bezirksverwaltung in Mainz geleitet. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nada Göltzer ist Sportwissenschaftlerin und Aufsichtsperson. Sie ist verheiratet und seit 2010 bei der VBG beschäftigt. Nach verschiedenen Positionen in der Prävention wechselte sie im Jahr 2020 als Leiterin zur Bezirksverwaltung in Dresden. 

Die bisherige Vorsitzende der Geschäftsführung, Angelika Hölscher, und das Mitglied der Geschäftsführung, Prof. Bernd Petri, haben ihre Tätigkeit Ende April 2022 beendet.

Angelika Hölscher war seit 2000 Mitglied der VBG-Geschäftsführung, 2012 hat sie den Vorsitz übernommen. Prof. Bernd Petri hat lange Jahre die VBG-Bezirksverwaltung in Dresden geleitet, war Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft Rehabilitation (BAR) und seit 2012 Mitglied der Geschäftsführung.

Stefan Urlaub

Stefan Urlaub, Vorsitzender der Vertreterversammlung

Stefan Urlaub, Vorsitzender der Vertreterversammlung und Versichertenvertreter sichert dem neuen Führungsduo die Unterstützung der VBG-Selbstverwaltung zu: „Ich freue mich, dass wir zwei erfahrene Führungspersönlichkeiten der VBG in das Amt der neuen Hauptgeschäftsführung gewählt haben und wünsche Kay Schumacher und Nada Göltzer zur neuen Aufgabe alles Gute. Die bisherige Geschäftsführung wird ein gut aufgestelltes Haus übergeben: Die VBG hat sich in den vergangenen Jahren kundenorientiert und zukunftsweisend ausgerichtet. Wir danken Angelika Hölscher und Prof. Bernd Petri für ihren richtungsweisenden Einsatz in den vergangenen Jahren.“

 

 

Von A wie Architekturbüro bis Z wie Zeitarbeitsunternehmen – knapp 1,5 Millionen Unternehmen aus mehr als 100 Branchen sind Mitglied der gesetzlichen Unfallversicherung VBG. Die Berufsgenossenschaft steht ihren Mitgliedern in zwei wesentlichen Bereichen zur Seite: bei der Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie bei der Unterstützung im Schadensfall. Im Jahr 2020 wurden über 360.000 Unfälle und Berufskrankheiten registriert. Die VBG kümmert sich darum, dass Versicherte bestmöglich wieder zurück in den Beruf und ihr soziales Leben finden. 2.300 Beschäftigte an elf Standorten arbeiten an dieser Aufgabe mit. Darüber hinaus finden in den sieben Akademien die VBG-Seminare für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit statt. Neben Präsenz-Seminaren bietet die VBG auch verstärkt Web-Seminare für eine ortsunabhängige Weiterbildung an.

Weitere Informationen: www.vbg.de

Belegexemplare sind stets erwünscht.

 Fotos stellen wir gern zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin

Daniela Dalhoff

Öffentlichkeitsarbeit

040 5146-2525

E-Mail schreiben

Diese Seite

RSS