Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Aktuelles und Seminare

Jetzt impfen – impfen schützt!

Geimpfter Mann deutet nach seiner Impfung auf ein Pflaster an seinem Oberarm.

Corona-Schutzimpfungen jetzt

„Wer sich impfen lässt, handelt verantwortungsvoll – sich und seiner Umgebung gegenüber. Jeder und jede sollte sich deshalb so schnell wie möglich impfen lassen, bevor der Herbst kommt. Wir haben es selbst in der Hand, die Pandemie zu überwinden.“

Christine Lambrecht, Bundesministerin der Justiz 


Die Corona-Pandemie hat auch auf Betriebe erhebliche Auswirkungen. Homeoffice und Kurzarbeit sind mit einem erheblichen finanziellen und organisatorischen Aufwand verbunden. Um möglichst schnell wieder zu einer Arbeitswelt ohne die weitgehenden Corona-Einschränkungen zurückzukehren, sind flächendeckende Corona-Schutzimpfungen wichtig und die effektivste Schutzmaßnahme. Dabei geht es sowohl um den Schutz der einzelnen Geimpften als auch um den Schutz anderer Personen und der Kolleginnen und Kollegen.

Impfungen gehören zu den wirksamsten Präventionsmaßnahmen gegen Infektionskrankheiten überhaupt. Es besteht die Möglichkeit einer Corona-Schutzimpfung bei den meisten niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten ohne lange Wartezeiten. Corona-Schutzimpfungen im betrieblichen Umfeld sind ein niedrigschwelliges Angebot für Beschäftigte und erhöhen die Impfquote im Betrieb. Sie sind für den Arbeitsschutz bei der Verhinderung betrieblicher Corona-Infektionen neben den bekannten Hygienemaßnahmen von überragender Bedeutung. 

Eine Möglichkeit, Corona-Schutzimpfungen zu fördern, ist auch, in Ihrem Unternehmen Ansprechpartner zum Thema zu benennen, die den Kolleginnen und Kollegen bei Fragen zur Impfung selbst oder der Logistik rund um die Impfung zur Verfügung stehen und aktiv die Vorteile der Impfung transportieren.


Was können Sie als Unternehmer tun, um die Zahl der Corona-Schutzimpfungen in Ihrem Unternehmen zu erhöhen?

  1. Sie können die Impfung während der Arbeitszeit organisieren und anbieten.
  2. Sie können Beschäftigte für die Impfung beim Hausarzt/bei der Hausärztin freistellen.
  3. Sie können sachlich über die Impfungen informieren. 
  4. Sie können einzelne Arbeitsunfähigkeitstage wegen möglicher Nebenwirkungen  nach den Impfungen ohne Krankschreibung akzeptieren.
  5. Sie können eine persönliche Impfberatung durch Ihren Betriebsarzt/Ihre Betriebsärztin anbieten.


Informationen zum Stellenwert und Nutzen von Corona-Schutzimpfungen finden Sie auf den folgenden Webseiten:

Nutzen und Risiken richtig abwägen | Zusammen gegen Corona

Corona-Impfung: Irrtümer und Falschinformationen (bundesregierung.de)

Corona-Schutzimpfung - infektionsschutz.de

Corona-Impfung: Die wichtigsten Fragen und Antworten (bundesregierung.de)

Corona Impfung: Wichtige Fragen und Antworten – Bundesregierung

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung | BMG (bundesgesundheitsministerium.de)

Corona-Schutzimpfung - infektionsschutz.de

Basiswissen zum Impfen | Zusammen gegen Corona 

RKI - Impfen

#ImpfenSchützt (dguv.de)

 

Diese Seite

RSS