Praxishilfen
Gefährdungsbeurteilung "Tierheim"

Die folgende Gefährdungsbeurteilung ermöglicht es Ihnen, in Ihrem Tierheim und Ihrer Tierpension mögliche Gefährdungen, Risiken und unnötige Belastungen frühzeitig zu erkennen und entsprechende Verbesserungsmaßnahmen sowie Wirkungskontrollen einzuleiten.

Nach dem Arbeitsschutzgesetz, der DGUV Vorschrift 1 (bisher BGV A1) "Grundsätze der Prävention" und diversen anderen Vorschriften sind Sie zu dieser Gefährdungsbeurteilung verpflichtet. Die festgestellten Mängel sind durch geeignete Maßnahmen zu beseitigen.

Die ausgefüllte Gefährdungsbeurteilung ist zu dokumentieren.

Diese Gefährdungsbeurteilung "Tierheim" besteht aus folgenden Bausteinen (alle für Sie zutreffenden bitte auswählen):

  1. Organisation
  2. Information und Kommunikation
  3. Umgang mit Tieren
  4. Tierhaltung allgemein
  5. Tierhaltung gefährlicher Hunde
  6. Hygiene und Mikroorganismen
  7. Einsatz von Reinigungsmitteln
  8. Einsatz von Flüssigkeitsstrahlern
  9. Quarantänebereiche
  10. Räume zur Tieruntersuchung und -behandlung
  11. Elektrische Anlagen und Betriebsmittel
  12. Küchenmaschinen zur Futterfleischverarbeitung
  13. Lagerbereiche für Futtermittel
  14. Verkehrswege
  15. Sozialräume
  16. Notfälle

Wenn Sie eine Beurteilung der Arbeitsbedingungen durchführen wollen, füllen Sie bitte unten die Angaben zu Ihrem Unternehmen aus und klicken dann in der Grafik die Themen zum Bearbeiten an.




Impressum Datenschutz Kontakt