Navigation und Service

Bereichsmenu U17-EM-Spieler

U17-Europameisterschaft in Kroatien

Stürmer Jann-Fiete Arp gehört zu den deutschen Hoffnungsträgern bei der U17-EM in Kroatien.

Das sind die Hoffnungsträger im deutschen Team

Am 4. Mai steht das erste EM-Gruppenspiel für die deutsche U17-Nationalmannschaft gegen Bosnien-Herzegowina an. Die DFB-Auswahl ist in der Gruppe C zwar klarer Favorit, allerdings warten unangenehme Gegner, die sie vor knifflige Aufgaben stellen können. Wir stellen Euch die Hoffnungsträger im deutschen U17-Kader vor.

Jan Boller (Abwehr)

Der 17-Jährige von Bayer 04 Leverkusen sorgt in der Abwehr der Deutschen für Stabilität und Sicherheit. Er kommt bereits auf acht Einsätze für die U17-Junioren des DFB. Die Deutschen gewannen sechs Begegnungen, spielten einmal Unentschieden und mussten nur eine Niederlage hinnehmen, wenn Boller gespielt hat. In der Saison 2015/2016 gewann der Innenverteidiger mit Bayer Leverkusen die B-Junioren Meisterschaft.

„Das war ein ganz wichtiges Jahr für mich. Ich habe mich als junger Jahrgang bei den Älteren behauptet. Dadurch habe ich viel dazugelernt und aufgezeigt bekommen, woran ich arbeiten muss.“

Bereits dort hat Jan gelernt, sich durchzusetzen. Diese Fähigkeiten setzt er auch gekonnt im Trikot der Nationalmannschaft ein. Bereits bei der Qualifikation zur EM in der Türkei stand Boller im Kader und kam in den ersten beiden Partien zum Einsatz. Bei der U17-EM in Kroatien spielt Jan Boller deshalb eine wichtige Rolle in der deutschen Abwehr.


Fiete Arp (Sturm)

Jann-Fiete Arp ist der Torgarant im Team der deutschen U17. Der 17-jährige Stürmer des HSV führt momentan die Torjägerliste der B-Junioren Bundesliga Staffel Nord/Nordost an. Mit einem Spitzenwert von unglaublichen 26 Treffern in 21 Partien liegt er einsam an der Spitze der Torjägerliste. Zudem kam er bereits vier Mal bei den U19-Junioren zum Einsatz und konnte zwei Treffer erzielen.

„Fiete ist für sein Alter schon sehr komplett. Er ist unser Kapitän und gut in der Box, macht gute Laufwege, kann den Ball gut abschirmen und hat einen sehr guten Schuss. Zudem ist er kein egoistischer Neuner, sondern stellt sich vorbildlich in den Dienst der Mannschaft.“ (Chrisitan Titz, HSV U17-Junioren Coach)

Auch im Trikot der U17-DFB-Auswahl zeigt er sich treffsicher: In neun Partien kommt er auf stolze sechs Tore. Zudem steht Arp für Erfolg: Wenn er auf dem Platz stand, gewannen die Deutschen bislang sieben Mal. Bei der Qualifikation zur EM kam er in allen drei Spielen zum Einsatz und erzielte drei Treffer. Zwei davon schoss er im letzten Spiel gegen die Türkei, bei dem er sogar als Kapitän auflief und das Vertrauen von Trainer Wück prompt mit dem Doppelpack zurückzahlte.


Elias Abouchabaka (Mittelfeld)

Im Mittelfeld sorgt Elias Abouchabaka für gefährliche Offensivaktionen. Zusätzlich verfügt der 17-Jährige von RB Leipzig über echte Torjägerqualitäten. In der Staffel Nord/Nordost der A-Jugend Bundesliga steht er mit 17 Treffern auf Rang fünf. Zuletzt glänzte Elias mit seinen fünf Toren in den drei Qualifikationsspielen zur EM. Seinen DFB-Coach hat das Offensivtalent vollends überzeugt:

„Elias besitzt außergewöhnliche technische Fähigkeiten.“ (Christian Wück, Trainer U17-Nationalmannschaft)


Natürlich ist bei der Europameisterschaft das gesamte deutsche U17-Team gefordert. Allerdings spielen diese drei Spieler eine entscheidende Rolle und können mit ihren Fähigkeiten der Mannschaft zum Erfolg verhelfen.


Quelle: Gokixx