Navigation und Service

Bereichsmenu Matthias Sammer-Interview

„Teams brauchen Spieler, die Verantwortung übernehmen!“

Matthias Sammer vor dem Spiel VfL Wolfsburg vs FC Bayern München in der Bundesliga-Saison 2013/2014. Woflsburg, März 2014

Matthias Sammer im Interview

Pünktlich zum Start in die Vorbereitungsphase auf die Fußball-Saison 2019/20 hat der frühere DFB-Sportdirektor Matthias Sammer dem Sport-Informations-Dienst (SID) ein großes Sommer-Interview geben. Darin spricht er unter anderem über die Entwicklung junger Spieler und die Notwendigkeit, bereits in der Ausbildung auf den richtigen Auftritt als Führungsspieler zu achten. Wir haben für euch die Kernaussagen zu diesem Thema zusammengefasst.

Leadership ist ein wichtiger Baustein der Nachwuchsentwicklung

Im Interview macht Matthias Sammer deutlich, dass trotz der Fokussierung auf die individuelle Ausbildung auch mannschaftstaktische und hierarchische Entwicklungen in den Nachwuchsteams nicht vergessen werden dürfen. „Jetzt heißt es ja wieder: Nur noch individuell! Da müssen wir aufpassen. Wenn du nur noch in der Individualisierung bist, wirst du keine Leader mehr entwickeln“, warnt der Head of Sports Strategy unseres Kooperationspartners GOKIXX.

„Ich bin der Meinung, dass Mannschaften Spieler brauchen, die in gewissen Konstellationen Verantwortung übernehmen.“ (Matthias Sammer)

Eine entscheidende Frage beim Leadership ist die Definition der eigenen Spielerpersönlichkeit im Gefüge einer Mannschaft. Macht euch klar, welche Rolle ihr in eurer Mannschaft spielen könnt und wollt. Erst wenn ihr diese Frage geklärt habt, könnt ihr euch bewusst in dieser Rolle zurechtfinden.


Beispiel Hummels: Spielerpersönlichkeit ist entscheidend

Bei der Rückkehr von Weltmeister Mats Hummels vom FC Bayern zu Borussia Dortmund, sieht Matthias Sammer für einen sportlich hochverdienten Spieler die Chance, seine Spielerpersönlichkeit als Leader wieder besser in ein Mannschaftsgefüge einzubringen. Nicht nur die sportlichen Aspekte sprechen für diesen Transfer, die Fähigkeit in gewissen Konstellationen Verantwortung und Führung zu übernehmen spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle.

„Sportlich betrachtet hat Mats Hummels über Jahre bewiesen, dass er ein großartiger Spieler ist. Ich hoffe für ihn und Borussia Dortmund, dass er der Leader sein wird, der er immer sein wollte.“ (Matthias Sammer)


Matthias Sammer steht für Mentalität und Leadership

Der langjährige Nationalspieler Sammer gilt als einer der erfolgreichsten Sportler in Deutschland. Kaum ein Jahr seiner über 30-jährigen Karriere im Profifußball blieb er ohne einen sportlichen Titel. Neben seinem größten Erfolg, dem Gewinn der Europameisterschaft 1996, erhielt er im gleichen Jahr den Ballon d´Or als Europas bester Fußballer. Diese Erfolge konnte der heute 51-Jährige nur feiern, weil er seit Beginn seiner Karriere eine enorme mentale Stärke entwickelte. Sie kennzeichnete seine Spielerpersönlichkeit und machte aus dem Spieler Matthias Sammer eine der größten Führungspersönlichkeiten im internationalen Fußball und einen echten Experten für den Bereich „Leadership“.


Das richtige Leadership ist für den Erfolg einer Mannschaft sehr wichtig. Innerhalb der Ausbildung junger Nachwuchstalente sollte dieser Bereich daher nicht vernachlässigt werden. Denn in der Entwicklung eurer individuellen Spielerpersönlichkeit ist Leadership ein zentraler Baustein.



Quelle: Gokixx