Navigation und Service

Bereichsmenu Portrait Etienne Amenyido

Auf dem Sprung ins Profilager

Etienne Amenyido jubelt nach seinem Tor im Spiel gegen die U19 der Slowakei. Frankfurt am Main, März 2017

BVB-Talent Etienne Amenyido startet durch

Aktuell verfügen Dortmunds U19-Junioren über viele herausragende Spieler, wie Passlack und Pulisic. Ein weiteres Talent, das aufgrund seiner Leistungen derzeit im Fokus steht, ist Etienne Amenyido. Wir stellen Euch Borussias Youngster vor.

Entwicklung von Verletzungen gestört

Während seiner gesamten Jugendlaufbahn sah sich Etienne Amenyido immer wieder mit Verletzungen konfrontiert. Bis zur B-Jugend kam er nicht regelmäßig zum Einsatz und sammelte nur wenig Spielerfahrung. Die aktuelle Saison verlief bisher aber einwandfrei für Amenyido. Der 19-Jährige hat seine erste verletzungsfreie Saison hinter sich und kam auch im Finalspiel um die deutsche Meisterschaft zum Einsatz, das der BVB-Nachwuchs gewann.

"Es ist fantastisch, dass Etienne endlich einmal verletzungsfrei bleibt. Er hatte in seiner Jugend Seuchenjahre, hat aber über Trainings- und Spielumfänge zu einer Stärke gefunden, die sehr wichtig für unser Spiel ist." (Benjamin Hoffmann, Trainer BVB U19-Junioren)

In der Verletzungspause von Stürmer Janni Serra nutzte Amenyido seine Chance und etablierte sich im Sturm der U19. Am Ende der Saison stehen 15 Tore in 35 Einsätzen in der A-Junioren Bundesliga und UEFA Youth League auf dem Konto des jungen Stürmers.


Sehr gutes Gesamtpaket

Etiennes Stärke liegt in seiner Flexibilität. Zwar wird am liebsten auf der neun eingesetzt, kann aber alles in der Offensive spielen. Damit liefert er ein gutes Gesamtpaket.

"Er kann in der Offensive fast alles spielen: als bewegliche Spitze oder in der Tiefe. Er ist ein sehr guter Fußballer und hat sich in dieser Saison sehr gut entwickelt", meint U19-Nationaltrainer Frank Kramer.

Auch der Trainer der U19-Junioren des BVB gerät ins Schwärmen, wenn die Rede von Amenyido ist: "Er ist zweikampfsstark, torgefährlich, kann den Ball gut halten, hat eine tolle Schusstechnik. Das bringt er immer wieder ins Spiel ein."


Erfolge in der U19-Nationalmannschaft

Die starken Leistungen des Youngsters blieben auch U19-Nationaltrainer Frank Kramer nicht verborgen. Ende 2016 berief er Amenyido zum ersten Mal in seinen Kader. Seitdem erzielte er in drei Länderspielen vier Tore. Dies macht ihn auch zu einem Kandidaten für die U19-Europameisterschaft im Sommer.


Chance bei den Profis

Amenyido soll beim BVB seine Chance bei den Profis bekommen. In Dortmund ist man sich der vielen Qualitäten Amenyidos bewusst: "Er hat einen Schuss – von der Schärfe und Genauigkeit – wie ich es selten bei Spielern in seinem Alter gesehen habe", berichtet Lars Ricken, Nachwuchskoordinator beim BVB. Am Ende der Saison soll der angehende Abiturient erst einmal in die U23 berufen werden. Allerdings wird er auch die Möglichkeit bekommen, sich bei den Profis zu beweisen.

Etienne Amenyido befindet sich auf dem besten Weg den großen Durchbruch zu schaffen. Bis dahin muss er weiter hart an sich arbeiten und an seine Fähigkeiten glauben.


Quelle: Gokixx