Navigation und Service

Bereichsmenu Portrait Alphonso Davies

Neuverpflichtung des FC Bayern

Bayerns Neuzugang Alphonso Davies vor dem ersten Rückrundenspiel seiner Mannschafft gegen die TSG Hoffenheim. Sinsheim, Januar 2019

Ist Alphonso Davies Münchens Mann der Zukunft?

Im Juli 2018 wurde der Wechsel des 18-jährigen Kanadiers Alphonso Davies für eine Ablöse von 10 Millionen Euro von den Vancouver Whitecaps zum Rekordmeister nach München bekannt. Seinen Einstieg feierte er aber erst ein halbes Jahr später am 13. Januar beim Telekom-Cup Finale gegen Borussia Mönchengladbach, gegen die er mit seiner enormen Schnelligkeit und Dynamik glänzte. Heute stellen wir euch den talentierten Flügelspieler einmal vor.

Vom Flüchtling zum Shootingstar

Die Vorzeichen für eine Karriere als Fußballprofi? Für den jungen Alphonso Davies hätten sie nicht ungünstiger sein können. Seine Kindheit verbrachte Davies im Flüchtlingslager in Liberia, seine Eltern wollten raus aus dem durch den langen Bürgerkrieg gebeutelten Land. Mit fünf Jahren wanderte er aus Liberia nach Kanada aus, musste sich in einem anderen Land, mit einer neuen Sprache und in einem unbekannten Umfeld zurechtfinden. Doch Davies biss sich durch, der Fußball gab ihm Halt, sein Talent öffnete ihm neue Türen.

Mit 14 Jahren gelang ihm schließlich der Sprung von Edmonton in die Jugendakademie der Vancouver Whitecaps. Nach dem Wechsel zu den Whitecaps ging alles ganz schnell. Ein Jahr später lief er schon für den Profikader auf und feierte sein Debüt in der MLS, als 15-Jähriger – eine unglaubliche Geschichte. In den 81 MLS-Spielen seitdem erzielte Davies 12 Tore und bereitete 14 weitere Treffer vor, wobei die zurückliegende Saison 2018 seine mit weitem Abstand beste war. In der vergangenen Spielzeit überragte er mit acht Toren und zehn Vorlagen, die ihm auf Anhieb die Auszeichnung als Kanadas Fußballer des Jahres einbrachte. Auch in der kanadischen Nationalmannschaft ist Davies schon ein fester Bestandteil. Seinen Einstand gab er mit gerade einmal 16 Jahren und spielt, mit seinen sieben Scorerpunkten in neun Spielen, schon jetzt eine wichtige Rolle.


Schneller als der Blitz 

Alphonso Davies wird nicht ohne Grund als Zukunftshoffnung des FC Bayerns bezeichnet. Der junge Rechtsaußen überzeugt vor allem mit seinem Tempo und seiner Geschwindigkeit beim Dribbling, aber auch sein starker Abschluss mit links stellt den Torhüter vor große Probleme. Angesprochen auf die größte Stärke von seinem nun ehemaligen Spieler, antworte Vancouvers Coach Craig Dalrymple allerdings:

"Auf jeden Fall seinen Charakter, gar keine Frage. Seine fußballerischen Fähigkeiten sind herausragend, aber seine größte Stärke ist sein Charakter. Seine Arbeitseinstellung ist vorbildlich. Er glaubt an sich und hat eine unglaublich hohe Eigenmotivation. Er ist ehrlich und authentisch."

Natürlich hat so ein junger Spieler auch seine Schwächen. Physisch hat Davies noch einigen Nachholbedarf, auch an der Beidfüßigkeit sollte noch weiter gefeilt werden, damit er sein Spielstil auf lange Sicht nicht zu eindimensional wird. Die Physis verbessert sich allerdings naturgemäß mit zunehmendem Alter, harter Trainingsarbeit und viel Wettkampfpraxis. Probleme mit der Beidfüßigkeit hatte zum Beispiel auch Arjen Robben zu Beginn seiner Karriere. Doch entwickelte er seinen linken Fuß im Laufe seiner Karriere zu einer solchen Waffe, dass er damit noch heute seinen Gegenspieler riesige Probleme bereitet.


Bayerns neuer Ribery?

Die langjährigen Stammspieler, allen voran Robben und Franck Ribery, werden immer älter. Ihre Zeit beim FC Bayern neigt sich dem Ende entgegen, entweder beenden sie anschließend ihre Karriere oder wechseln nochmal ins Ausland. Für die talentierten Nachwuchshoffnungen der Bayern bedeutet das, dass sie in den Kader nachrücken können und dort auf lange Sicht um Stammplätze kämpfen werden. Alphonso Davies ist einer von ihnen. Als Flügelspieler darf er sich berechtigte Hoffnungen auf die Nachfolge von Robben und Ribery machen und könnte schon bald sein Bundesliga-Debüt geben. Das Potenzial, sich langfristig bei den Münchnern durchzusetzen, hat er auf jeden Fall.


Seine positive Einstellung und sein Charakter haben Alphonso zu dem gemacht, was er jetzt ist und in Zukunft noch werden wird. Nun muss er den Erwartungen Stand halten und sich seinen Stammplatz hart erkämpfen.



Quelle: Gokixx