Navigation und Service

Trophee Kopa 2019

Kai Havertz jubelt nach seinem Tor zum 2:1 im Ligaspiel gegen den SC Paderborn. Leverkusen, August 2019

Das sind die Nominierungen

Jedes Jahr wird an den besten U21 Spieler die Trophee Kopa vergeben. Wie auch beim Ballon d'Or ist die französische Fachzeitschrift France Football der Veranstalter dieser Auszeichnung. Im vergangenen Jahr gewann PSG Superstar Kylian Mbappe die begehrte Trophäe. Dieses Jahr ist er jedoch zu alt für eine Teilnahme. Wir stellen euch alle Nominierten der diesjährigen Preisverleihung vor.

Matthijs de Ligt – Juventus Turin

Für eine Ablöse von 85,5 Millionen Euro wechselte der Niederländer im Sommer nach Turin. Vergangene Saison war er einer der Leistungsträger und Hauptverantwortlichen für den Champion League Halbfinaleinzug von Ajax Amsterdam. Mit seiner körperlichen Robustheit und seinem starken Stellungsspiel ist Matthijs auf dem Weg einer der besten Innenverteidiger der Welt zu werden. Neben der Trophee Kopa wurde Matthijs de Ligt auch für den Ballon d'Or nominiert


Vinicius Junior – Real Madrid

In der Spielzeit 2018/2019 hatte der damals 18-Jährige Schwierigkeiten in Madrid anzukommen. Er wurde zunächst in die zweite Mannschaft versetzt, ehe er in der Krise der Königlichen von Santiago Solari zurückgeholt wurde. Vinicius Junior überzeugt mit seinen Dribblings, einem schnellen Antritt und kreiert Torchancen. Bisher war er jedoch nicht in Bestform. Sollte dies der Fall werden, dürfte er nur schwer zu stoppen sein.


Kai Havertz – Bayer Leverkusen

Er gilt als das größte Talent, das Deutschland derzeit aufzuweisen hat. Mit 19 Jahren liegt Kais Marktwert schon bei 90 Millionen Euro. Für Bayer Leverkusen ist er bereits unverzichtbar und ein absoluter Leistungsträger. Auch in der deutschen Nationalmannschaft ist er ein wichtiger Teil des Umbruchs von Joachim Löw.


Matteo Guendouzi – FC Arsenal

Nachdem er vergangene Saison gleich mehrere alte Stammkräfte wie Mesut Özil und Aaron Ramsey aus der Anfangsformation vertrieb, startet Matteo auch in dieser Spielzeit wieder voll durch:Der Franzose stand bisher in jedem Spiel in der Startelf und ist mit seiner Kreativität und dem Spielaufbau einer der wichtigsten Akteure in den Reihen der Gunners.


Joao Felix – Atletico Madrid

Spätestens nachdem er im Sommer für 126 Millionen Euro zu den „Rojiblancos“ wechselte, ist Joao in aller Munde. Von vielen wird er bereits als der neue Cristiano Ronaldo bezeichnet. Das Zeug dazu hat er allemal, da er mit seinem Tempo und seinen Dribblings für ordentlich Furore sorgt. In der vergangenen Europa League-Saison schoss er Eintracht Frankfurt in Lissabon beinahe im Alleingang aus dem Stadion. Auch Joao Felix ist neben der Trophee Kopa für den Ballon d'Or nominiert.


Jadon Sancho – Borussia Dortmund

Der Engländer ist schon seit der vergangenen Saison eine feste Stammkraft in den Reihen der Schwarz-Gelben. Stück für Stück hatte er sich beim BVB weiterentwickelt und gilt nun als eines der größten Talente Europas. Viele große Klubs haben ihn auf dem Zettel und wollen ihn im Sommer verpflichten. Auch im Nationaltrikot startet der 19-Jährige durch und wird mittlerweile jedes Mal von Gareth Southgate nominiert. Mit Kai Havertz zusammen ist er der einzige Vertreter aus der Bundesliga in dieser Liste.


Moise Kean – FC Everton

Vergangene Saison machte Moise mit starken Leistungen bei Juventus Turin auf sich aufmerksam. In 13 Spielen schoss er sechs Tore. Auch in der Nationalmannschaft startete er durch und traf in seinen ersten drei Länderspielen gleich zweimal. Mit diesen Statistiken im Rücken verpflichtete ihn der FC Everton im Sommer. Dort kam er bisher in jedem Spiel zum Einsatz. Viele Italiener haben große Hoffnung in ihn und bezeichnen den 19-Jährigen als das größte Talent Italiens.


Andrey Lunin – Real Valladolid

Er gilt als großes Torwarttalent. Bei Real Madrid schaffte er jedoch bisher noch nicht den Durchbruch. Die Königlichen verliehen den ukrainischen Nationalspieler im Sommer zu Real Valladolid. Dort soll Andrey Spielpraxis sammeln. Bisher ist er aber nur die Nummer Zwei hinter Jordi Masip.


Samuel Chukwueze – FC Villareal

Der junge Nigerianer durchlief alle Jugendmannschaften des FC Villareal und schaffte schließlich den Sprung ins Profiteam. Bei der „Submarino amarillo“ weiß Samuel mit seinen Leistungen zu überzeugen:In acht Spielen kommt er auf vier Scorerpunkte. Für Nigerias Nationalelf stand er bereits elf Mal auf dem Rasen.


Kang-in Lee – FC Valencia

Nachdem er im Januar in die Profimannschaft erhoben wurde kommt der 18-jährige Südkoreaner häufig zu Einsätzen. Insgesamt kam er in der Liga fünfmal und in der Champions League zweimal zum Einsatz. Für die Nationalmannschaft bestritt er zwei Spiele. Wenn er weiterhin gute Leistungen zeigt, sollte er schon bald in der Lage sein in die Fußstapfen von Heung-min Son zu treten.



Quelle: Gokixx