Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Presse

12.06.2019

3. Forum Finanzdienstleister der VBG

„New Work: mobil, agil…- immer anders, immer besser!?“ #FFDL19

Berlin. Zu interessanten Vorträgen und Workshops sowie einer hochkarätig besetzten politischen Diskussionsrunde beim Forum Finanzdienstleister lädt die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) am Donnerstag, 4. Juli 2019 von 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr in das AXICA Kongress- und Tagungszentrum Berlin ein. Prof. Bernd Petri, Mitglied der Geschäftsführung der VBG, eröffnet das Forum Finanzdienstleister. Das Grußwort spricht Kerstin Griese, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales.

Im Mittelpunkt des Forums stehen Themen, Trends und Entwicklungen wie Erreichbarkeit und agiles Arbeiten, die derzeit die Büro- und Wissensarbeit neu sortieren. Zur Forschung nach neuen Präventionsansätzen widmet sich die VBG-Initiative „Mitdenken 4.0“ diesen Themen. Unter dem Forums-Motto „New Work: mobil, agil…- immer anders, immer besser!?“ diskutieren die Sozialpartner zur präventiven Arbeitsgestaltung mit Unternehmerinnen und Unternehmern, Führungskräften und leitenden Mitarbeitervertretungen. Über das Smartphone können sich die Zuhörenden auch aktiv an der Diskussionsrunde beteiligen.

Weiterhin auf dem Programm stehen Vorträge und Workshops von Prof. Dr. Jan Dettmers und Prof. Dr. Antje Ducki, die sowohl die wissenschaftliche als auch die praktische Perspektive der Themen Erreichbarkeit und agiles Arbeiten beleuchten. In einem abschließenden Vortrag geht Franz Kühmayer darauf ein, wie Digitalisierung die Arbeitswelt, Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend verändert. 

Wie können die VBG-Mitgliedsunternehmen erweiterte Erreichbarkeit und agiles Arbeiten sicher und gesund gestalten? Beim Forum stellt die VBG außerdem neue Handlungshilfen zu beiden Themen vor, die im Rahmen empirischer Forschungsprojekte entstanden sind. 

Die Veranstaltung im Überblick:

Donnerstag, 4. Juli 2019

10:30 bis 18:00

VBG-Forum Finanzdienstleister

Veranstaltungsort: AXICA Kongress- und Tagungszentrum im Hause der DZ BANK,
Pariser Platz 3, 10117 Berlin

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung (bis spätestens 24. Juni 2019) gibt es auf der VBG-Website www.vbg.de/fdl.  

Pressevertreterinnen und –vertreter, die an der Veranstaltung teilnehmen wollen, werden gebeten, sich unter pressestelle@vbg.de anzumelden.

Über die Initiative „Mitdenken 4.0“: „Mitdenken 4.0“ setzt sich dafür ein, die Gesundheit und Motivation der Beschäftigten unter den sich wandelnden Bedingungen der digitalen Arbeitswelt zu erhalten und dabei gleichzeitig den individuellen betrieblichen Bedürfnissen und Notwendigkeiten Rechnung zu tragen. Ziel der Initiative ist es, den Unternehmen auf Basis aktueller Forschungsergebnisse Handlungshilfen für die betriebliche Praxis bereitzustellen. Dabei sollen Branchen mit besonders hohem Anteil an Büro- und Wissensarbeit in die Projektarbeit einbezogen werden. Mit an Bord sind gewichtige Partner der Sozialpolitik: die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes (AGV Banken) und der Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland (AGV Versicherungen). Auf der Webseite www.vbg.de/mitdenken4null bietet die gesetzliche Unfallversicherung VBG aktuelle Informationen sowie den Kontakt zur Initiative.

Über die VBG: Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung und versichert bundesweit über 1,1 Millionen Unternehmen aus mehr als 100 Branchen – vom Architekturbüro bis zum Zeitarbeitsunternehmen. Der Auftrag der VBG teilt sich in zwei Kernaufgaben: Die erste ist die Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Die zweite Aufgabe ist das schnelle und kompetente Handeln im Schadensfall, um die Genesung der Versicherten optimal zu unterstützen. Knapp 490.000 Unfälle oder Berufskrankheiten registriert die VBG pro Jahr und betreut die Versicherten mit dem Ziel, dass die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft wieder möglich ist. 2.400 VBG-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter kümmern sich an elf Standorten in Deutschland um die Anliegen ihrer Kundinnen und Kunden. Hinzu kommen sechs Akademien, in denen die VBG-Seminare für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz stattfinden.

Weitere Informationen: www.vbg.de

Belegexemplare sind stets erwünscht.

Ihre Ansprechpartnerin

Daniela Dalhoff

Öffentlichkeitsarbeit

040 5146-2525

E-Mail schreiben

Diese Seite

RSS