Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Presse

16.11.2017

Kirchenforum am 25. November 2017 in Frankfurt am Main

Die gesetzliche Unfallversicherung lädt ein

Frankfurt am Main. Das Kirchenforum kommt nach Frankfurt: In Kooperation mit der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) sowie den Unfallkassen Hessen und Rheinland-Pfalz lädt die gesetzliche Unfallversicherung VBG zu der Veranstaltung am Samstag, dem 25. November 2017, ein.

Wer sich für die Kirche engagiert, soll in einem sicheren Umfeld arbeiten. Ziel der Unfallversicherungsträger ist es, alle Personen, die haupt- oder ehrenamtlich für die Kirchengemeinden tätig werden, zu schützen und zu fördern. Herausforderungen ergeben sich etwa bei der Leitung von Pfarreien oder Kitas. Beim Kirchenforum tauschen sich die Beteiligten über Lösungsansätze aus. So geht es in verschiedenen Workshops um die Frage, wie die Bistümer die Gemeinden unterstützen können.

Beteiligt sind Koordinatorinnen und Koordinatoren der Bistümer Mainz, Limburg, Trier und Speyer sowie der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Evangelischen Fachstelle für Arbeits- und Gesundheitsschutz (EFAS).

Veranstaltungsort

Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt a. M.

Alle Informationen zum Kirchenforum und das Programm finden Interessierte unter www.vbg.de/kirchen2017.

Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind eingeladen, sich per E-Mail an Johannes.Noldt@vbg.de für die Veranstaltung anzumelden.

Die Unfallkasse Hessen (UKH) ist die gesetzliche Unfallversicherung für mehr als zwei Millionen Menschen in Hessen. Dazu zählen Angestellte und Arbeiter des öffentlichen Dienstes, ehrenamtlich Tätige, Beschäftigte in Hilfeleistungsunternehmen, private Pflegepersonen, Kinder in Tageseinrichtungen/Tagespflege, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende. Mitgliedsunternehmen sind das Land Hessen und seine Einrichtungen sowie alle hessischen Städte und Gemeinden. Der Unfallversicherungsschutz ist für die Versicherten kostenlos. Die Beiträge tragen Land und Kommunen. Weitere Informationen: www.ukh.de

Rund 1,5 Millionen Menschen sind bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz gesetzlich unfallversichert. Zu den Versicherten zählen unter anderem Beschäftigte im öffentlichen Dienst, ehrenamtlich Tätige, zum Beispiel in freiwilligen Feuerwehren und Ersthelfer sowie Haushaltshilfen in Privathaushalten. Mit 850.000 Jungen und Mädchen in Kindertageseinrichtungen, Schülerinnen und Schülern und Studierenden ist die Schülerunfallversicherung die größte Versicherten-Gruppe. Weitere Informationen: www.ukrlp.de

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ist die gesetzliche Unfallversicherung für nicht staatliche Einrichtungen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege. Sie ist für über acht Millionen Versicherte in rund 630.000 Unternehmen zuständig. Die BGW unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe beim Arbeitsschutz und beim betrieblichen Gesundheitsschutz. Nach einem Arbeitsunfall oder Wegeunfall sowie bei einer Berufskrankheit gewährleistet sie optimale medizinische Behandlung sowie angemessene Entschädigung und sorgt dafür, dass ihre Versicherten wieder am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Weitere Informationen: www.bgw-online.de

Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung und versichert bundesweit über eine Million Unternehmen aus mehr als 100 Branchen – vom Architekturbüro bis zum Zeitarbeitsunternehmen. Der Auftrag der VBG teilt sich in zwei Kernaufgaben: Die erste ist die Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Die zweite Aufgabe ist das
schnelle und kompetente Handeln im Schadensfall, um die Genesung der Versicherten optimal zu unterstützen. Rund 480.000 Unfälle oder Berufskrankheiten registriert die VBG pro Jahr und betreut die Versicherten mit dem Ziel, dass die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft wieder möglich ist. 2.400 VBG-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter kümmern sich an elf Standorten in Deutschland um die Anliegen ihrer Kunden. Hinzu kommen sechs Akademien, in denen die VBG-Seminare für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz stattfinden.

Weitere Informationen: www.vbg.de. Belegexemplare sind stets erwünscht.

Ihre Ansprechpartnerin

Daniela Dalhoff

Öffentlichkeitsarbeit

040 5146-2525

040 5146-2255

E-Mail schreiben

Download der Pressemitteilung

Jetzt herunterladen

Kirchenforum am 25. November 2017 in Frankfurt am Main

Diese Seite

RSS