Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Presse

25.08.2017

Terminhinweis: 3. VBG-Forum Sicherungsdienstleistungen am 14. September 2017 in Essen

Gesetzliche Unfallversicherung VBG lädt ein

Essen. Am 14. September 2017 lädt die gesetzliche Unfallversicherung VBG, in Kooperation mit dem Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW), zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch nach Essen ein. Zu Gast sind Unternehmer und Unternehmerinnen aus der Branche Sicherungsdienstleistungen. Im Oktogon auf dem Gelände der Zeche Zollverein informieren hochrangige Vortragende über aktuelle Themen und Entwicklungen in der Branche.

  • Qualifizierung von Führungskräften im Veranstaltungsordnungsdienst: Zunächst geht es um den Schutz von Veranstaltungen in Zeiten terroristischer Bedrohung. Reichen die rechtlichen Grundlagen aus? Dieser Frage widmet sich Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer des BDSW. Bernd Belka von der SSSD GmbH, Sicherheitsmanager der Kölner Lanxess Arena, referiert über die Fachkunde und Planung von Veranstaltungen und Events; Reiner Appel, Geschäftsführer der Common Sense GmbH, informiert über Führungs- und Managementaufgaben für die Zielgruppe der mittleren Führungsebene im Veranstaltungsordnungsdienst.
  • Sicherung von Unterkünften für Geflüchtete: Als Vorsitzender des entsprechenden Fachausschusses im BDSW ist Ernst Steuger Experte für den Schutz von Unterkünften für Geflüchtete. Er befasst sich mit den Gefahren und mit den Herausforderungen bei der Prävention. Frank Schimmel, Vorsitzender des Fachausschusses „Ausbildung“ im BDSW, spricht über Ausbildung in der Sicherheitswirtschaft.
  • Prämien – Anreize für Prävention: Prävention lohnt sich – auch finanziell. Um einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen, vergibt die VBG Prämien an Mitgliedsunternehmen, die über das gesetzlich vorgeschriebene Maß hinaus in Arbeitssicherheit und Gesundheitsvorsorge investieren. VBG-Referentin Kerstin Weber-Khodja erklärt die Vorteile des Prämienverfahrens; Rudolf Otto, Leiter des Sachgebiets Sicherungsdienstleistungen, spricht über spezifische Präventionsmaßnahmen für die Branche.

Weitere Informationen zum 3. VBG-Forum Sicherungsdienstleistungen und das vollständige Programm finden Interessierte auf www.vbg.de/wach-und-sicherungsdienste.

Veranstaltungsdaten:

VBG-Forum Sicherungsdienstleistungen

Donnerstag, 14. September 2017,
9:00 bis 15:00 Uhr (anschließend Get-together)

Oktogon, Zeche Zollverein
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen

Anmeldung bis zum 31. August 2017 per E-Mail an: forum.sicherheit@vbg.de, oder im Internet unter: www.vbg.de/wach-und-sicherungsdienste

Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung und versichert bundesweit über eine Million Unternehmen aus mehr als 100 Branchen – vom Architekturbüro bis zum Zeitarbeitsunternehmen. Der Auftrag der VBG teilt sich in zwei Kernaufgaben: Die erste ist die Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Die zweite Aufgabe ist das
schnelle und kompetente Handeln im Schadensfall, um die Genesung der Versicherten optimal zu unterstützen. Rund 480.000 Unfälle oder Berufskrankheiten registriert die VBG pro Jahr und betreut die Versicherten mit dem Ziel, dass die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft wieder möglich ist. 2.400 VBG-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter kümmern sich an elf Standorten in Deutschland um die Anliegen ihrer Kunden. Hinzu kommen sechs Akademien, in denen die VBG-Seminare für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz stattfinden.

Weitere Informationen: www.vbg.de. Belegexemplare sind stets erwünscht.

Ihre Ansprechpartnerin

Daniela Dalhoff

Öffentlichkeitsarbeit

040 5146-2525

040 5146-2255

E-Mail schreiben

Download der Pressemitteilung

Jetzt herunterladen

Terminhinweis: 3. VBG-Forum Sicherungsdienstleistungen am 14. September 2017 in Essen

Diese Seite

RSS