Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu ÖPNV und Bahnen

Rangieren bei Eisenbahnen – BGI 529

Datum 01.12.2011

In dieser VBG-Fachinformation sind die wesentlichen Gefährdungen und Sicherheitsmassnahmen im Rangierbetrieb bei Eisenbahnen beschrieben. Sie ergänzt und erläutert die für den Rangierbetrieb geltenden Bestimmungen der Unfallverhütungsvorschrift „Schienenbahnen“ (BGV D30). Die BGI richtet sich in erster Linie an den Unternehmer sowie Führungskräfte und soll Hilfestellung bei der Umsetzung ihrer Pflichten aus staatlichen Arbeitsschutzvorschriften und Unfallverhütungsvorschriften geben.

Zum Rangieren gehören das Bewegen einzelner Eisenbahnfahrzeuge oder Fahrzeuggruppen, das Kuppeln und Entkuppeln, das Stellen von Weichen, das Betätigen von Gleissperren, das Sichern stehender Fahrzeuge gegen Wegrollen. Rangierbewegungen werden in der Regel mit Triebfahrzeugen durchgeführt, können aber auch mit Zweiwegefahrzeugen, Seilwinden und anderen Rangierhilfsmitteln erfolgen.

In den Warenkorb

Diese Seite

RSS