Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Aktuelles und Seminare

Prävention als Führungsaufgabe im Sportverein: Sicher und gesund zum Erfolg (SPF S)

Zielgruppe

Als Vorstandsmitglied oder Geschäftsführer werden Sie von allen Seiten wegen allen Fragen und Problemen angesprochen und übernehmen in Ihrem Sportverein vielfältige Aufgaben. Wissen Sie eigentlich, dass hierzu auch Aufgaben und Pflichten im Arbeitsschutz gehören?
Wenn Sie Ihre Wahl als Vorstandsmitglied oder Ihre Ernennung als Geschäftsführer angenommen haben, tragen Sie damit auch im rechtlichen Sinne Verantwortung für die Sicherheit und die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter, der Trainer und Übungsleiter sowie der Vereinsmitglieder. Wie Sie diese Herausforderung angehen können, erarbeiten Sie sich in diesem Wochenendseminar.

Themen im Überblick

* Was hat Unfallverhütung, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung mit Sport zu tun?
* Was bedeutet es für Sie als Vorstandsmitglied oder Geschäftsführer, die Verantwortung für den sicheren und gesunden Vereinsbetrieb zu tragen? Wer kann Sie dabei im Verein unterstützen? Und was kann die VBG, Ihr gesetzlicher Unfallversicherungsträger, für Sie tun?
* Wer kann im Sportverein den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung im Fall des Falles in Anspruch nehmen?
* Von der Gefahrenquelle zum Unfall: Wie können Unfälle im Vereinsbetrieb vermieden werden?
* Die Beurteilung der Arbeitsbedingungen: Wie können Sie dadurch im Sportverein wichtige Impulse für Verbesserungen erhalten?
* Weitere Orientierungshilfen für die Vorstandsarbeit: Gerätekennzeichnung, Verkehrssicherungspflicht, DIN-Normen, nationale Arbeitsschutzbestimmungen
* Eine wirksame Arbeitsschutzorganisation im Verein aufbauen: Wer macht was und wie lässt sich das gestalten?

Ihr Nutzen

Sie erkennen, dass Sicherheit und Gesundheitsschutz ein Erfolgsfaktor für die Vereinsentwicklung und dass Prävention Bestandteil Ihrer Führungsaufgabe ist. Dabei sind Sie in der Lage, den Arbeitsschutz in die Ziele, die Organisation und die Prozesse des Vereins einzubinden und gemeinsam mit den Vereinsakteuren zu gestalten.
Sie wissen, wann, wie und zu welchem Zweck eine Beurteilung der Arbeitsbedingungen durchgeführt werden sollte, und sind motiviert, Unterstützung durch die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung in Anspruch zu nehmen.

Hinweise

Die Teilnahme am Seminar wird bei Vorliegen der notwendigen Voraussetzungen als Motivations- und Informationsmaßnahme gemäß der Unfallverhütungsvorschrift "Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit" (DGUV Vorschrift 2, Anlage 3) anerkannt.

Hinweis: Alle aktuellen Seminartermine sind ausgebucht. Sie können sich aber auf der Warteliste vormerken.

zur Warteliste

Diese Seite

RSS