Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Aktuelles und Seminare

Fortbildung : Sicheres Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen in Schulen und beruflichen Bildungseinrichtungen (FHFSA)

Zielgruppe

Wissen Sie, worauf es beim sicheren Umgang mit Holzbearbeitungs-maschinen ankommt? Sind Sie in der Lage, in Ihrer Holzwerkstatt an einer Beurteilung der Arbeitsbedingungen (Gefährdungsbeurteilung) mitzuwirken? Wenn Sie in einer Holzwerkstatt an einer Schule in freier Trägerschaft oder in einer beruflichen Bildungseinrichtung tätig sind, können Sie in dieser praxisorientierten Fortbildung mehr über das sicherheitsgerechte Arbeiten an den Holzbearbeitungsmaschinen ? auch an der Fräsmaschine ? und über die allgemeine Arbeitssicherheit in der Holzwerkstatt lernen.

Themen im Überblick

* Erstellung von Betriebsanweisungen
* Vorbereitung und Durchführung von Unterweisungen an Holzbearbeitungsmaschinen
* Vertiefende Kenntnisse über das sichere Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen
* Sicherer Umgang mit Fräsmaschinen
* Herstellen verschiedener Werkstücke (z.B. Kleiderbügel, Werkstückablage, Schreinerwinkel) unter Einsatz unterschiedlicher Maschinen für die einzelnen Arbeitsschritte

Ihr Nutzen

In diesem Aufbauseminar vertiefen und erweitern Sie Ihre Kenntnisse und handwerklichen Fertigkeiten im sicheren Umgang mit Holz-bearbeitungsmaschinen. Dabei stehen die praktischen Übungen und das Erproben neuer Arbeitstechniken an den Holzbearbeitungsmaschinen (auch an der Fräsmaschine) im Mittelpunkt der Fortbildung.
Sie erhalten Gelegenheit, sich über bestehende Probleme und Erfolgsstrategien in Ihrem Unterricht bzw. bei der Durchführung von Bildungsmaßnahmen und Ihren Werkstatträumen auszutauschen. Gemeinsam mit Ihren Berufskollegen können Sie Lösungsansätze z. B. für das Erstellen der Gefährdungsbeurteilung und die Integration von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in vorhandene Strukturen ihrer Schule in freier Trägerschaft oder beruflichen Bildungseinrichtung entwickeln. Dabei diskutieren Sie auch Änderungen im Vorschriften- und Regelwerk des Arbeitsschutzes und klären, wie sich diese auf Ihren Lehralltag in der Holzwerkstatt auswirken.

Hinweise

Teilnehmen können Sie unter der Voraussetzung, dass Sie Fachkenntnisse der maschinellen Holzbearbeitung mitbringen: entweder aus unserem Seminar ?Sicheres Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen in Schulen und beruflichen Bildungseinrichtungen? (FHASA) oder aus einem vergleichbaren Seminar bei der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM), wie zum Beispiel dem ?Tischler-Schreiner-Maschinenlehrgang? (TSM1). Dieses Seminar darf dabei nicht länger als 5 Jahre zurückliegen.

Seminartermine:

Bitte wählen Sie einen Termin in der Ihnen am nächsten gelegenen Akademie. Aus wirtschaftlichen Gründen sind Buchungen für Akademien mit zu weiten Anfahrtswegen nicht möglich.
Akademie Seminarnummer Seminartermin Status
Dresden FHFSAO2001 30.11.20, 13:30 Uhr - 02.12.20, 12:00 Uhr

Anmelden

Diese Seite

RSS