Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Aktuelles und Seminare

Konzepte für die Betreuung von Beschäftigten nach traumatischen Ereignissen in Verkehrsunternehmen (KBTEV)

Zielgruppe

Mitarbeiter im Fahrdienst von Verkehrsunternehmen leben mit dem Risiko, in Unfälle und Suizide verwickelt oder Opfer tätlicher Übergriffe zu werden. Wenn es dazu kommt, lösen solche traumatischen Ereignisse bei den Betroffenen oftmals schwere psychische Belastungen mit gesundheitlichen Folgen aus. Vonseiten des Unternehmens ist es daher umso wichtiger, gut darauf vorbereitet zu sein und im Notfall schnell zu reagieren. Hier sind Sie als Vorgesetzter gefragt!
Wie Sie Ihre Verantwortung als Führungskraft wahrnehmen und tragfähige betriebliche Hilfestrukturen etablieren können, darum dreht sich alles in diesem Seminar.

Themen im Überblick

* Traumatische Ereignisse: Typische Arbeitsunfälle mit psychischen Unfallfolgen
* Die Verantwortung der Führungskraft
* Reaktion und Verhalten von Betroffenen, psychische Belastungen und Belastungsreaktionen
* Betriebliche Betreuungskonzepte für Schockverletzte: Erstbetreuung am Unfallort, weitere Betreuung durch Betriebsarzt und psychologische Fachkräfte, Nachsorge
* Rehabilitation und Wiedereingliederung durch die VBG

Ihr Nutzen

Wir vermitteln Ihnen, wie sich Verkehrsunfälle, tätliche Angriffe oder andere traumatische Ereignisse auf Ihre Mitarbeiter auswirken können. Um ernsten gesundheitlichen Folgen und langfristigen Arbeitsausfällen vorzubeugen, stellen wir Ihnen Schutz- und Hilfemaßnahmen vor: Anhand von Best-Practice-Beispielen erarbeiten Sie sich dabei das Know-how, ein betriebliches Betreuungskonzept aufzubauen. So haben die Betroffenen die Möglichkeit, das Geschehene besser zu verarbeiten und ihre Arbeitsfähigkeit zeitnah wiederherzustellen.

Hinweise

Dieses Seminar ist eines von drei Seminaren zum Thema Betreuung von Beschäftigten nach traumatischen Ereignissen in Verkehrsunternehmen:
Die Ausbildung zum Erstbetreuer erfolgt in unserem Seminar "Ausbildung zum Erstbetreuer im Verkehrsunternehmen: Betreuung nach traumatischen Ereignissen" (QEB V). Ausgebildete Erstbetreuer können sich im "Workshop für ausgebildete Erstbetreuer aus Verkehrsbetrieben: Betreuung nach traumatischen Ereignissen" (WPEHV) fortbilden. Diese Fortbildung sollte alle zwei Jahre wiederholt werden.

Seminartermine:

Bitte wählen Sie einen Termin in der Ihnen am nächsten gelegenen Akademie. Aus wirtschaftlichen Gründen sind Buchungen für Akademien mit zu weiten Anfahrtswegen nicht möglich.
Akademie Seminarnummer Seminartermin Status
Untermerzbach KBTEVM1801 19.02.18, 13:30 Uhr - 21.02.18, 12:00 Uhr

Anmelden

Diese Seite

RSS