Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Aktuelles und Seminare

Qualifizierung zum Laserschutzbeauftragten: Für einen sicheren Umgang mit Laserstrahlen (LAS T)

Zielgruppe

Wenn Sie Lasereinrichtungen in der Produktion, im Ingenieurwesen oder der Messtechnik einsetzen, dann ist ihr Unternehmen verpflichtet nach § 6 der DGUV Vorschrift 11 "Laserstrahlung" und § 5 der Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (OStrV), einen Laserschutzbeauftragten zu bestellen. Der Laserschutzbeauftragte sorgt für den sicheren Einsatz der Lasereinrichtungen. Er berät den Unternehmer bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung nach § 3 Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (OStrV), zu wirksamen Maßnahmen, bei der Auswahl geeigneter, persönlicher Schutzausrüstung (PSA) und unterstützt bei Unterweisungen.
Wenn Sie für diese Aufgaben vorgesehen sind, qualifiziert Sie dieses Seminar entsprechend zum Laserschutzbeauftragten.

Themen im Überblick

* Rechtliche Grundlagen: DGUV Vorschrift 11 "Laserstrahlung"
* Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (OStrV)
* Physikalische Größen
* Biologische Wirkung
* Laserklassen und Expositionsgrenzwerte
* direkte und indirekte Gefährdungen durch Laser
* Betrieb von Lasereinrichtungen
* Technische Schutzmaßnahmen für den Umgang mit Laserstrahlen
* Persönliche Schutzausrüstungen für Augen und Haut
* Unterweisung der an den Lasereinrichtungen Beschäftigten
* Abschlussprüfung - für den Erwerb der Fachkunde nach § 5 OStrV

Ihr Nutzen

In diesem Seminar eignen Sie sich die erforderlichen Kenntnisse für die Fachkunde nach § 6 DGUV Vorschrift 11 und § 5 OStrV an, um als Laserschutzbeauftragter für Ihr Unternehmen tätig zu werden. Dafür lernen Sie neben den rechtlichen Grundlagen, die physikalischen und die biologischen Wirkungen von Lasereinrichtungen abzuschätzen. Sie können in Unternehmen zu technischen Schutzmaßnahmen und der Auswahl von persönlichen Schutzausrüstungen beraten. Sie unterstützen den Unternehmer bei der fachkundigen Erstellung der Gefährdungsbeurteilung sowie der zugehörigen Unterweisung der betroffenen Beschäftigten.

Hinweise

Grundlagenkenntnisse zu elektromagnetischer Strahlung und Laserphysik werden vorausgesetzt.

Hinweis: Alle aktuellen Seminartermine sind ausgebucht. Sie können sich aber auf der Warteliste vormerken.

zur Warteliste

Diese Seite

RSS