Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Aktuelles und Seminare

Erstbetreuung nach Raubüberfällen in Kreditinstituten: Schnell und nachhaltig Hilfe leisten (BREBG)

Zielgruppe

Bankangestellte, die Opfer von Raubüberfällen und gewalttätigen Übergriffen werden, sind massivem Stress ausgesetzt und stehen unmittelbar danach oft unter Schock. Umso wichtiger ist es, dass Kollegen als ausgebildete Erstbetreuer sofort emotionalen Beistand leisten, für eine beruhigende Umgebung sorgen und später - falls nötig - professionelle Hilfe vermitteln.
Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter von Kreditinstituten, die zu Erstbetreuern ausgebildet werden sollen oder als Führungskraft Erstbetreuung im Unternehmen organisieren. Dementsprechend kommen alle Fallbeispiele aus dem Bankenbereich. Teilnehmen können aber auch Mitarbeiter von kirchlichen Einrichtungen, Wach- und Sicherheitsunternehmen und Spielstätten, die eine Erstbetreuung organisieren oder als Erstbetreuer ausgebildet werden sollen.

Themen im Überblick

* Raubüberfälle: Mögliche Folgen für Betroffene
* Aufgaben und Selbstverständnis des Erstbetreuers
* Konkrete Vorbereitung des Erstbetreuers auf den Betreuungsfall, z. B. eigene Stressbewältigung, typische Reaktionen der Betroffenen nach einem Raubüberfall, Grundlagenkenntnisse zur Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS), Umgang und Kommunikation mit geschockten und traumatisierten Personen
* Möglichkeiten und Grenzen der Erstbetreuung
* Professionelle Nachsorge organisieren: Hilfen und Ansprechpartner für Betroffene
* Verhalten Dritter nach Raubüberfällen, z. B. Polizei und Presse

Ihr Nutzen

Im Seminar reflektieren und erproben Sie Ihre künftige Aufgabe als Erstbetreuer in Partnerübungen, Rollenspielen und Gruppenarbeit. Sie lernen, mit der eigenen Unsicherheit und Angst vor der Betreuungssituation umzugehen. Sie sind gut darauf vorbereitet, nach einem Überfall Hilfe zu leisten und die akute psychische Belastung der Betroffenen zu lindern. Dabei wissen Sie, dass Sie therapeutische Betreuung nicht ersetzen können. Sie wissen auch, was in Ihren "Notfallkoffer" gehört. Bei Bedarf können Sie Ihren Vorgesetzten erläutern, wie die Rahmenbedingungen für eine gelungene Erstbetreuung aussehen.
Als Führungskraft wissen Sie, wie ein betriebliches Konzept zur Erstbetreuung und Nachsorge nach Überfällen zu organisieren ist, damit es für Unternehmen und Mitarbeiter einen hohen Nutzen entfaltet. Somit können Sie ein effektives Notfallmanagement aufbauen - sowohl für die Erstbetreuung vor Ort als auch für die weitergehende psychosoziale Versorgung über den Tag des Überfalls hinaus.

Hinweise

Es empfiehlt sich Beschäftigte als Erstbetreuer zu benennen, die keine Vorgesetztenfunktion haben, in einem Bereich tätig sind, in denen sie in der Regel nicht unmittelbar in das Überfallgeschehen verwickelt werden, bei Bedarf jederzeit abrufbar sind sowie soziale und kommunikative Kompetenzen mitbringen.

Seminartermine:

Bitte wählen Sie einen Termin in der Ihnen am nächsten gelegenen Akademie. Aus wirtschaftlichen Gründen sind Buchungen für Akademien mit zu weiten Anfahrtswegen nicht möglich.
Akademie Seminarnummer Seminartermin Status
Lautrach BREBGS1901 27.05.19, 13:30 Uhr - 29.05.19, 12:00 Uhr

Anmelden

Dresden BREBGO1901 04.11.19, 13:30 Uhr - 06.11.19, 12:00 Uhr

Anmelden

Diese Seite

RSS