Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Aktuelles und Seminare

Arbeiten in der Wildtierhaltung - sicher und gesund (ZOWAE)

Zielgruppe

Ob beim Reinigen der Gehege, beim Betätigen von Schiebern, bei handwerklichen Arbeiten oder im direkten Umgang mit den Tieren - in zoologischen Gärten, Tierparks oder Wildgehegen sollten alle Arbeitsabläufe so organisiert sein, dass die Mitarbeiter sich mit Blick auf die besonderen Gefährdungen sicher und gesundheitsgerecht verhalten. Wie man Arbeitsschutz in diesem Bereich organisieren und praktizieren kann, erfahren Sie in unserem Seminar.
Es richtet sich an alle, die in zoologischen Gärten, Tierparks, Wildgehegen oder anderen Einrichtungen mit Wildtierhaltung in die Arbeit mit den Tieren einbezogen sind. Teilnehmen können also zum Beispiel Zoodirektoren, Tierparkleiter und andere Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte, Sicherheitsbeauftragte und Betriebsräte.

Themen im Überblick

* Organisation des innerbetrieblichen Arbeitsschutzes: Welche Verantwortung tragen die Führungskräfte? Wer ist versichert? Wer übernimmt im Arbeitsschutz welche Aufgaben?
* Die Beurteilung der Arbeitsbedingungen und ihre Bedeutung im betrieblichen Ablauf
* Umgang mit gefährlichen Tieren bei tierpflegerischen Arbeiten
* Sicheres Arbeiten in Gehegen, z. B. bei Arbeiten mit Absturzgefahr oder bei der Grünpflege
* Zoonosen aus Sicht des Veterinärs: Gefährdungen für Tiere und Mitarbeiter
* Gesundheitsschutz aus Sicht des Arbeitsmediziners: Welche Aufgaben hat der Betriebsarzt? Welche Vorsorgeuntersuchungen sind notwendig? Wie schütze ich die Mitarbeiter vor Infektionskrankheiten? Welche Bedeutung hat der Hautschutz im Zoo?
* Arbeitsschutz in großflächigen Wildgehegen (Sicherheitsstufe I): Merkmale und Besonderheiten
* Exkursion in einen Zoo
Aus aktuellem Anlass kann von einzelnen der hier beschriebenen Themen abgewichen werden.

Ihr Nutzen

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie den innerbetrieblichen Arbeitsschutz in der Wildtierhaltung wirksam organisieren und durch die Beurteilung der Arbeitsbedingungen zur Prävention von Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen beitragen können. Anhand von praxisbezogenen Beispielen erkunden Sie unter anderem, worauf beim Umgang mit gefährlichen Wildtieren zu achten ist, welche Gesundheitsgefahren es zu vermeiden gilt und worauf es beim sicheren Arbeiten in den Gehegen ankommt.

Hinweis: Alle aktuellen Seminartermine sind ausgebucht. Sie können sich aber auf der Warteliste vormerken.

zur Warteliste

Diese Seite

RSS