Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Aktuelles und Seminare

Konfliktmoderation im Arbeitsschutz (KMA A)

Zielgruppe

Immer dann, wenn es im Arbeitsschutz um Interessen, Zielsetzungen oder Wertvorstellungen von einzelnen Personen oder Gruppen im Unternehmen geht, die nicht miteinander vereinbar sind oder zu sein scheinen, entsteht ein Konflikt. Ob ein solcher Konflikt auch als Chance genutzt werden kann, hängt davon ab, wie gut es gelingt, ihn nicht eskalieren zu lassen und stattdessen eine für alle Seiten tragfähige Lösung zu entwickeln. Hierbei kann ein Konfliktmoderator als neutrale Person wertvolle Unterstützung geben.
Wenn Sie in Ihrem Betrieb die Rolle als Konfliktmoderator rund um Themen des Arbeitsschutzes schon heute wahrnehmen oder dies künftig tun möchten, können Sie sich in unserem Seminar dafür qualifizieren. Bitte beachten Sie, dass Sie grundlegende Kenntnisse der Gesprächsführung - wie sie im Seminar Kommunikation im Arbeitsschutz: "Gesprächsführung in der betrieblichen Praxis" (GFA A) vermittelt werden - bereits mitbringen sollten.

Themen im Überblick

* Konflikte im betrieblichen Arbeitsschutz: Welche Anlässe gibt es? Welche Ursachen führen dazu? Und wer sind die Beteiligten?
* Die eigene Einstellung zu Konflikten hinterfragen: Sehen Sie Konflikte eher als Störung oder eher als Chance?
* Konfliktverläufe als Prozess - Eskalationsstufen - Interventionsmöglichkeiten
* Der Moderationszyklus zur Konfliktklärung
* Eigene Rollenklärung: Welche Erwartungen werden an Sie als Konfliktmoderator herangetragen? Welche Erwartungen stellen Sie selbst an sich? Wo können Sie klärend eingreifen und wo enden Ihre Möglichkeiten?
* Die eigenen "roten Knöpfe" kennen oder: Wie Sie Übertragungen aus eigenem Konflikterleben vermeiden können
* Konfliktlösungen an der richtigen Stelle suchen
* Praktische Übungen und Rollenspiele mit Feedback

Ihr Nutzen

Sie entwickeln ein Gespür für Konfliktstile und dafür, wie weit ein Konflikt bereits eskaliert ist, und können Ihre Konfliktinterventionen darauf abstimmen. Als Moderator tragen Sie dazu bei, dass aus Konfliktgegnern Konfliktpartner werden, die akzeptieren, dass sie einen Konflikt haben, die Konfliktursachen besser verstehen wollen, die bereit sind, sich mit der Position des anderen auseinanderzusetzen und sich auf eine gemeinsame Suche nach einer Konfliktlösung machen wollen.

Hinweise

Wenn es Ihnen eher darum geht, sich auf Konfliktgespräche vorzubereiten, die Sie als Führungskraft mit Mitarbeitern führen, ist das Seminar "Sicher und gesund führen: So leiten Sie Konfliktgespräche!" (SGFKA) besser geeignet.
Bitte außerdem beachten: Für alle, die Unterstützung bei der Lösung ihrer eigenen Konflikte suchen, sind beide Seminare nicht geeignet.

Hinweis: Alle aktuellen Seminartermine sind ausgebucht. Sie können sich aber auf der Warteliste vormerken.

zur Warteliste

Diese Seite

RSS