Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Die VBG

VBG-Vertreterversammlung: Abnahme der Jahresrechnung 2017 und ein anderer Blick auf Arbeits- und Gesundheitsschutz

Die Vertreterversammlung der VBG hat am 05.07.2018 in Fulda getagt.

Impressionen der VBG-Vertreterversammlung

Eingangs stellte Dr. Dr. Peter Beer, Generalvikar des Erzbistums München und Freising, den 60 Mitgliedern seine Sicht auf die Prävention dar. Dabei betonte er den Vorrang intrinsischer Motivation vor extrinsischen Anreizen.

Mit dem Jahresabschluss 2017 hat die VBG-Vertreterversammlung in ihrer Sitzung einen Blick auf die finanziellen Aspekte des letzten Jahres geworfen. Vorstand und Geschäftsführung wurden entlastet.

Die Zahl der Mitgliedsunternehmen und Beitragspflichtigen ist 2017 um 2,1 Prozent auf 1,1 Millionen gegenüber 2016 gestiegen. Auch die Zahl der abhängig Beschäftigten, die bei der VBG versichert sind, ist um knapp 5 Prozent gestiegen. Sie lag 2017 bei 10,1 Millionen (2016: 9,6 Millionen). Mehr Informationen dazu sind im Jahresbericht zu finden.

Der Vorstand betonte in seinem Bericht an das VBG-Parlament die Funktion der BG-Kliniken, die auf in der Sozialversicherung beispiellose Weise Behandlungs- und Rehabilitationsschritte miteinander verzahnen. Zu Veranschaulichung dieser Arbeit diente ein kurzer Film des Klinikverbunds.

Außerdem berichtete der Vorstand vom Stand der Planung für ein Präventionszentrum in Hamburg, das gemeinsam mit einer anderen Hamburger Berufsgenossenschaft betrieben werden soll.

Die Vorsitzende der Geschäftsführung Angelika Hölscher ergänzte ihren schriftlichen Bericht um Informationen zur Personalentwicklung und zur Vielfalt von Beschäftigung und Beschäftigten in der VBG. Dies zeige sich auch im Beitritt zur Charta der Vielfalt, deren erstes Mitglied aus dem Kreis der gesetzlichen Unfallversicherungsträger die VBG ist.

Das Mitglied der Geschäftsführung Prof. Petri verknüpfte Informationen zum kürzlich stattgefundenen Forum Finanzdienstleister der VBG mit dem Ausblick auf anstehende Digitalisierungsmaßnahmen aufgrund gesetzlicher Erfordernisse. 

Die Vorsitzenden von Haupt-, Finanz- und Präventionsausschuss berichteten über die Facharbeit in ihren Ausschüssen. Auch in der Prävention greift das Thema Digitalisierung Raum: So informierte der Ausschussvorsitzende von digitaler Dienstplangestaltung im öffentlichen Personennahverkehr, die zu optimierten Ruhezeiten führen kann.

Das Plenum nahm die Berichte zustimmend zur Kenntnis. Im Dezember wird es wieder zusammentreten.

Vortrag Peter Beer im Juli 2018 (Kurzfassung)

Vortrag Peter Beer im Juli 2018 (Langfassung)

Diese Seite

RSS