Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Sportsymposium

4. Symposium 2007

Sport braucht gute Partner

Am 26. November 2007 fand das 4. Symposium Hochleistungssport im Berliner Olympiastadion statt. Geladen hatten neben der VBG, der gesetzlichen Unfallversicherung für den Profisport, das ukb und das Martin-Luther-Krankenhaus.

Dominik Heydweiller, Leiter der Bezirksverwaltung Berlin der VBG, begrüßte die über 550 Teilnehmer, zu denen unter anderem Dr. Peter Danckert, Vorsitzender des Sportausschusses des Deutschen Bundestages, Nadine Angerer, Fußball-Weltmeisterin, Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, Mannschaftsarzt der Fußball-Nationalmannschaft, Tomislav Piplica, Torwart von Energie Cottbus und Hans Zach, Eishockey-Trainer der Hannover Scorpions zählten.

Eberhard Gienger MdB, DOSB, Vizepräsident Leistungssport, betonte in seinem Grußwort die Bedeutung der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen all denjenigen, die am Erfolg und der Gesunderhaltung der Hochleistungssportler beteiligt sind.

Zahlreiche Gäste und Referenten diskutierten über Diagnostik, medizinische Versorgung und Rehabilitation von Schulterverletzungen im Hochleistungssport. Verletzungsprävention durch Trainingssteuerung, Erfahrungsberichte von Hochleistungssportlern sowie die besondere Rolle des Mannschaftsarztes boten den Gästen die Grundlage für angeregte Diskussionen.

Das 4. Symposium Hochleistungssport gab zugleich den Startschuss für ein zukunftsweisendes Projekt. L.EAP (Englisch: der Sprung, für Leistungssportspezifische Erweiterte Ambulante Physiotherapie) ist auf zwei Jahre angelegt. L.EAP hat das Ziel, die EAP fortzuentwickeln. Alternative und neue Therapien werden in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft. Das L.EAP-Projekt dokumentiert, wertet aus und die Ergebnisse münden in Therapiestandards, die letztendlich allen gesetzlich Unfallversicherten zugute kommen.

Diese Seite

RSS