Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Sportsymposium

10. Symposium 2013

Sport braucht gute Partner

Das Symposium Hochleistungssport war zum 10. Mal Plattform für den Fachaustausch unter Verantwortlichen aus Vereinen und Medizin in der Behandlung von Sportverletzungen.

„Wir freuen uns, dass Experten aus Sport und Medizin das Symposium Hochleistungssport so gut angenommen haben“, sagte Jürgen Waßmann, alternierender Vorstandsvorsitzender der VBG, zur Eröffnung.

In diesem Jahr diskutierten die rund 700 Teilnehmer/-innen über Aspekte der Nachhaltigkeit und Kontinuität bei der Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Standards in der optimalen Betreuung von Profisportlern.

Dominik Heydweiller, Leiter der Bezirksverwaltung Berlin, begrüßte die Teilnehmer, zu denen unter anderem Katrin Boron, vierfache Olympiasiegerin und achtfache Weltmeisterin im Rudern, Christian Schenk, Zehnkampf-Olympiasieger, Turnerlegende Eberhard Gienger MdB, Uwe Harnos, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes, Kirsten Bruhn, Gold-Medaillengewinnerin Schwimmen Paralympics 2012, Peter Niemeyer, Fußballer Hertha BSC, Andreas Rettig, DFL-Geschäftsführer, Mithat Demirel, Sportdirektor ALBA Berlin und Profi-Boxtrainer Uli Wegner zählten.

Die Unfallverhütung und die Prävention waren weitere Schwerpunkte des Symposiums. Ab 2014 startet die Präventionskampagne für den Fußball „Sei kein Dummy“, mit der die VBG Profivereine in der Vermeidung von kostspieligen und folgenschweren Unfällen nachhaltig unterstützt, erläutert Prof. Bernd Petri, Mitglied der Geschäftsführung der VBG. Prof. Dr. Axel Ekkernkamp, Geschäftsführer ukb fordert zudem bei allen Profi-Sportarten einen Schnelltest einzuführen, mit dem noch am Spielfeldrand eine Schädel-Hirn-Verletzung erkannt werden kann.

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung fand ein Sonderworkshop zum Thema „Schädel-Hirn-Verletzungen beim Eishockey“ statt, der von Stiftungspräsidentin und damaligen Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Dr. Kristina Schröder eröffnet wurde.

Diese Seite

RSS