Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Aktuelles und Seminare

Ergänzende Hinweise zur Wiederaufnahme des Seminarbetriebs ab Juli 2020

Seminarzeiten bei Wiederaufnahme des Seminarbetriebs

Die Wiederaufnahme des Seminarbetriebs macht aufgrund der geltenden Vorgaben zeitweise einige Änderungen und Anpassungen erforderlich. Wir alle hoffen, dass wir möglichst bald zu den gewohnten Abläufen zurückkehren können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Methodische Hinweise und Anpassungen

Die Entscheidung über die fachliche Durchführung der Seminare liegt bei den durchführenden Dozentinnen und Dozenten. Zur Unterstützung der eigenen Vorbereitung erarbeiten HD-Teams aus den Akademien konkrete Hinweise und Durchführungsvorschläge, in denen die aktuell geltenden Abstandsregelungen besonders berücksichtigt werden. Konkret werden Methodenhinweise für die folgenden Seminararten erarbeitet: FS1, FS2, FS31, FS32, FS4, SBA1, SBA2, SIB T, PDK-Reihe, PETA, PETB. Wenn Kolleginnen und Kollegen bei der Umsetzung der jeweiligen Fachthemen methodische Unterstützung in Anspruch nehmen möchten, gilt wie bisher auch: wenden Sie sich gerne an die Leitungen Dozententeam der jeweiligen Akademie oder an die Referentin Pädagogik.

Seminardurchführung

Mit der Wiederaufnahme des Seminarbetriebs kommt der gemeinsamen Absprache und Vorbereitung der durchführenden Dozentinnen und Dozenten eine noch höhere Bedeutung als bisher zu. In einigen Seminaren werden die Seminargruppen aufgrund der begrenzten TN-Zahlen pro Seminarraum geteilt. Das bedeutet, dass die beiden Dozenten mit jeweils einer Seminargruppe (ca. 8-10 Personen) parallel arbeiten. Bei einigen Seminaren ist das parallele Arbeiten aufgrund verschiedener fachlicher Schwerpunkte der durchführenden Dozententeams nicht möglich: hier kann es erforderlich sein, dass für spezielle Fachthemen gewechselt wird (ein Dozent also ein Fachthema in beiden Untergruppen durchführt) und dadurch der ideale inhaltliche Ablauf des Seminars verändert wird. Prüfungsseminare werden in der Regel nicht geteilt; das Dozententeam führt das Seminar mit einer reduzierten Teilnehmenden-Gruppe durch.

Unterweisung

Für die ausführliche Information der Teilnehmenden steht für die Dozentinnen und Dozenten eine vorbereitete Präsentation mit den allgemeinen Regelungen sowie den konkreten zeitlichen und organisatorischen Abläufen der jeweiligen Standorte zur Verfügung. Die Dozentenbesprechungen finden in der nächsten Zeit ebenfalls zeitlich und inhaltlich angepasst statt:
Bei Seminaren, die um 13:00 Uhr beginnen, findet die Dozentenbesprechung um 11:45 Uhr statt, bei Seminaren, die um 14:00 Uhr beginnen, findet die Dozentenbesprechung um 12:45 Uhr statt.

Bewegungspausen

Aus organisatorischen Gründen und zur Vermeidung von Kontaktketten zwischen den einzelnen Seminargruppen entfällt aktuell die externe Durchführung der Bewegungspausen. Viele Kolleginnen und Kollegen sind mit dem Thema Ergonomie gut vertraut: die Durchführung einer Bewegungs-/Ergonomie-Einheit kann unter Berücksichtigung der Abstandsregeln von mindestens 1,5 Metern erfolgen (bei gutem Wetter vorzugsweise an der frischen Luft). Hierfür steht die VBG-Information „Gymnastik im Büro – Fit durch den Tag“ zur Verfügung, um ruhige Übungsabläufe durchzuführen. Aufgrund der veränderten Seminarzeiten (frühe und späte Seminargruppe) kann es teilweise auch sinnvoll sein, anstelle der bisherigen ergonomischen Bewegungspause über das Seminar verteilt mehrere kurze Impulse zu setzen. Wie bei der inhaltlichen und methodischen Gestaltung liegt die Entscheidung für die konkrete Durchführungsform bei den durchführenden Personen.

Vorab-Informationen

Aufgrund der behördlichen Auflagen benötigen wir nach dem aktuellen Stand von Teilnehmenden, die in den Akademiehotels übernachten, eine Selbstauskunft mit den privaten Kontaktdaten. Dieses Formular erhalten die Teilnehmenden mit der Seminareinladung und müssen es unterschrieben zum Seminar mitbringen. Auf diesem Formular wird auch nochmal auf die geltenden Verhaltensweisen (außerhalb des Seminarraums Mund-Nasen-Bedeckung tragen, Abstandsregelung usw.) sowie die verbindliche Einhaltung der geltenden Schutzmaßnahmen hingewiesen. Zur Information finden Sie die aktuelle Fassung ebenfalls im Anhang – falls Teilnehmende die geltenden Regelungen auch trotz mehrerer Hinweise nicht einhalten, behalten wir uns einen Verweis vom Gelände auf Basis des Hausrechts vor. In solchen Fällen wenden sich die durchführenden Dozentinnen und Dozenten bitte an die jeweilige Leitung Dozententeam bzw. die Akademieleitung.

Diese Seite

RSS