Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Gefahrstoffe

Betriebsanweisungen nach der Gefahrstoffverordnung

Mehrere Betriebsanweisungen in einer flippbaren Wandhalterung

Praxishilfen & Material

Nach Paragraph 14 der Gefahrstoffverordnung ist der Unternehmer verpflichtet, für jeden im Betrieb vorhandenen Gefahrstoff eine Betriebsanweisung zu erstellen. Diese muss der Gefährdungsbeurteilung Rechnung tragen.

Betriebsanweisungen dienen der Unterrichtung und Unterweisung der Beschäftigten. Sie sind deshalb schriftlich, in verständlicher Form und Sprache zu verfassen.

Eine Sammlung von Muster-Betriebsanweisungen stellt Ihnen die VBG zur Verfügung. Die Muster können als Vorlage genutzt werden, wenn mit diesen Gefahrstoffen an vergleichbaren Arbeitsplätzen gearbeitet wird. Die Inhalte sind mit Blick auf die spezifischen innerbetrieblichen Verhältnisse zu überprüfen und zu ergänzen.

Seit dem 1. Dezember 2010 werden Stoffe und ab 1. Juni 2015 Gemische aufgrund der EU-GHS-Verordnung nur noch mit der neuen GHS-Kennzeichnung in Verkehr gebracht. Die nationalen Vorschriften (Gefahrstoffverordnung, TRGS) für die betrieblichen Anwender orientieren sich bis zum Ablauf der GHS-Übergangsfristen (1. Juni 2015) jedoch weiterhin an der alten Kennzeichnung.

Zur Erleichterung des Übergangs vom alten auf das neue Kennzeichnungssystem, stellen wir ergänzend zu den alten Betriebsanweisungen neue mit GHS-Kennzeichnung zur Verfügung.

Es stehen Betriebsanweisungen für

  • Werkstätten und andere Hilfsbereiche
  • Keramische Industrie
  • Glas-Industrie

zur Verfügung.

Diese Seite

RSS