Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Arbeitsschutzorganisation Einzelthemen

Ihre Rolle als Sicherheitsbeauftragte

Situation in der Werkstatt

Broschüre

Sicherheitsbeauftragte im Unternehmen

Tragen Sie aktiv zur Sicherheit und Gesundheit in Ihrem Betrieb bei

Als Sicherheitsbeauftragte beziehungsweise Sicherheitsbeauftragter üben Sie eine wichtige Funktion aus, indem Sie die Unternehmensleitung bei der Prävention von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren unterstützen. Dabei haben Sie immer ein offenes Ohr für Ihre Kolleginnen und Kollegen, geben diesen Hinweise zu sicherem Verhalten und achten auf mögliche Sicherheitsmängel. Ihre Kernaufgabe besteht darin, den Arbeitsschutz zu erhalten und auszubauen sowie auf potenzielle Gefährdungen hinzuweisen und deren Beseitigung voranzutreiben.

Um dies leisten zu können, ist es wichtig, dass Sie

  • Ihre Rolle im Unternehmen kennen
  • Kontakt zu innerbetrieblichen und außerbetrieblichen Partnern im Arbeitsschutz haben
  • Gefährdungen und Belastungen am Arbeitsplatz erkennen
  • Kolleginnen und Kollegen dafür sensibilisieren
  • die Maßnahmen für Sicherheit und Gesundheitsschutz kennen
  • Beschäftigte und Vorgesetzte zu sicherheits- und gesundheitsbewusstem Verhalten motivieren können.


Rechte und Verantwortung

Selbstverständlich ist die Ausübung dieser besonderen Aufgabe auch mit gewissen Rechten verbunden. Damit für Sie aufgrund Ihrer Funktion keine Nachteile entstehen, dürfen Sie alles, was in diesem Zusammenhang im Betrieb zu tun ist, während der regulären Arbeitszeit erledigen. Zudem haben Sie das Recht zur Aus- und Fortbildung in diesem Themengebiet sowie zur Teilnahme und Mitwirkung an den Sitzungen des Arbeitssicherheitsausschusses. Und sollten Sie eines Tages nicht mehr wollen, können Sie von Ihrer Aufgabe jederzeit zurücktreten.

Sie fragen sich möglicherweise, ob Sie – falls es zu einem Unfall kommt – als Sicherheitsbeauftragte strafrechtlich haftbar gemacht werden können. Das ist nicht der Fall: Weil Sie die Beschäftigten lediglich beraten und ihnen gegenüber keine Weisungsfunktion haben, tragen Sie für Arbeitsunfälle keine juristische Verantwortung. Diese liegt stets bei der Unternehmensleitung.


Die VBG informiert Sie über diese Aufgabe und bildet Sie aus

In speziellen Seminaren für Sicherheitsbeauftragte bereitet die VBG Sie ausführlich auf diese Funktion vor und schärft Ihren Blick für branchentypische Gefährdungen und Belastungen. Ihre Aufgaben, Rechte, Verantwortungen und viele weitere Aspekte werden durch den Gesetzgeber und die Berufsgenossenschaften definiert. In den folgenden Kapiteln werden spezielle Themengebiete (beispielsweise der sichere Umgang mit Gefahrstoffen) aufgegriffen, die Ihnen als Ergänzung unserer Broschüre für Sicherheitsbeauftragte dienen sollen.

Seminare für Sicherheitsbeauftragte

Als Sicherheitsbeauftragter unterstützen Sie Ihren Unternehmer bei der Durchführung von Maßnahmen in der täglichen Praxis. Damit Sie diese Aufgabe kompetent und wirkungsvoll wahrnehmen können, bietet Ihnen die VBG eine Reihe von branchenbezogenen Ausbildungslinien an.

zur Übersicht

Diese Seite

RSS