Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Branchen

Instandhaltung

Werkstatt-Detailaufnahme: Schild "In Arbeit" an einem Eisenbahnfahrzeug

Allgemeine Gefährdungen

Busse und Schienenbahnen werden meist in speziell angepassten Werkstätten instand gehalten. Sowohl in Omnibus- als auch in Schienenfahrzeugwerkstätten treten besondere Gefährdungen auf.

In Werkstätten von ÖPNV-Unternehmen halten sich oft auch unternehmensfremde Personen auf, zum Beispiel während der Besichtigungen und Führungen. Betriebsfremde Personen sollen sich möglichst nur auf gut ausgebauten, ebenen Verkehrswegen bewegen und ausreichend Abstand zu potenziellen Gefahrenstellen, etwa Gruben, einhalten.

Häufig sind auch Beschäftigte aus Drittunternehmen in den Werkstätten tätig. Diese müssen auf Basis der Gefährdungsbeurteilung unterwiesen werden - insbesondere über die Gefahren des Bahnbetriebes. bei Bedarf auch über elektrische Gefährdungen durch Oberleitungen.

Viele Gefährdungen und Belastungen in Werkstätten von Verkehrsunternehmen findet man auch in anderen Branchen: allgemeine Gefährdungen durch Maschinen und Werkzeuge oder durch Gefahrstoffe. Einige spezifische Gefährdungen und Belastungen werden auf folgenden Seiten erläutert.

Diese Seite

RSS